Wunder der Wissenschaft

Wunder der Wissenschaft - Rollende Spinnen und Seestern-Zerstörer

ZDFinfo
Wunder der Wissenschaft

Wunder der Wissenschaft - Rollende Spinnen und Seestern-Zerstörer

Wissenschaft

Chris Packham löst in Texas das Rätsel um seltsame Wurmknäuel auf einer Straße und um Fische, die in Zäunen feststecken. Und er erklärt die Gründe einer Riesenfledermaus-Plage in Australien. Die Doku zeigt, warum 2015 so viele Pottwale an den Küsten der Nordsee angespült wurden, und wie ein Roboter dabei helfen könnte, das Great Barrier Reef zu retten. Außerdem die Entdeckung einer Spinne in der Sahara, die uns auf andere Planeten bringen könnte. Dank Smartphones und preiswerter Kameras werden heutzutage außerordentliche Begebenheiten überall auf der Welt festgehalten. Mitglieder der Bevölkerung, Wissenschaftler, Abenteurer und Forscher filmen ungewöhnliche Ereignisse dann, wenn sie geschehen. "Wunder der Wissenschaft" nutzt ihre Aufnahmen und geht diesen außerordentlichen Vorfällen auf den Grund. Diese Staffel trifft Taucher, die unter Wasser eine durchsichtige Blase von der Größe eines Elefanten entdeckt haben, begegnet Wissenschaftlern, die eine ganze Horde von Mäusen dabei gefilmt haben, wie sie die Gehirne von Seevögel-Küken fressen, und erfährt, woher der Eis-Fluss kommt, der in der saudi-arabischen Wüste gefilmt wurde. Von großen Weißen Haien, die auf Death Metal stehen, bis hin zu Ameisen, die sich beim Klingeln eines Handys in Zombies verwandeln - "Wunder der Wissenschaft" enträtselt jede Menge schräger Verhaltensweisen. Mithilfe wissenschaftlicher Experimente, Detektivarbeit und Augenzeugen-Berichten zeigt die Reihe, was auf unserer verrückten Welt so alles passiert.
ZDFinfo
Wunder der Wissenschaft

Wunder der Wissenschaft - Riesenwelle und optische Täuschung

ZDFinfo
Wunder der Wissenschaft

Wunder der Wissenschaft - Blutende Gletscher und Tattoos durch Blitze

ZDFinfo

ZDFinfo heute

ONE PHOENIX
Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
ZDFinfo Doku
planet e. DOKUMENTATION Der wahre Preis der Elektroautos, D 2018
Die Reihe beschäftigt sich mit Themen rund um Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Dabei sieht das Konzept nicht vor, nur Probleme anzuprangern, sondern sich auf die Suche nach sinnvollen Lösungsansätzen zu begeben.
ZDFinfo
Die Trucker BERUF UND BILDUNG Immer gegen die Uhr
Millionen Laster rollen täglich über die Autobahnen. Sie transportieren Milliarden Tonnen Güter quer durch die Republik - gegen die Uhr. Der Stress ist mörderisch. Besonders für die Fahrer. Kai zum Beispiel fährt seit 20 Jahren. Zwei Ehen und mehrere Freundschaften sind in dieser Zeit kaputtgegangen. Jetzt soll alles besser werden - er heiratet zum dritten Mal.
ZDFinfo Doku
Die Trucker VERKEHR Mit Vollgas zur Hochzeit
Millionen Laster rollen täglich über deutsche Autobahnen. Sie transportieren Milliarden Tonnen Güter quer durch die Republik - und alles gegen die Uhr. Der Stress ist mörderisch - ganz besonders für die Fahrer. Kai zum Beispiel fährt seit 20 Jahren. Zwei Ehen und mehrere Freundschaften sind in dieser Zeit kaputtgegangen. Jetzt soll alles besser werden: Er heiratet zum dritten Mal.
ZDFinfo
heute Xpress NACHRICHTEN
ZDFinfo Doku
Die Trucker DOKUMENTATION Schwere Last auf Achse
Millionen Laster rollen täglich über deutsche Autobahnen. Sie transportieren Milliarden Tonnen Güter quer durch die Republik und kämpfen gegen die Zeit. Der Stress ist mörderisch, ganz besonders für die Fahrer. Kai zum Beispiel fährt seit 20 Jahren. Zwei Ehen und mehrere Freundschaften sind bei ihm in dieser Zeit kaputtgegangen. Jetzt soll alles besser werden - er heiratet zum dritten Mal.
ZDFinfo Doku
Mein Viertel, mein Leben GESELLSCHAFT UND SOZIALES Giovannis Entscheidung: Drogen oder Familie, D 2017
Zwei Städte, zwei Siedlungen, die gleichen Probleme: Wer in Köln-Chorweiler im Westen oder in Halle-Neustadt im Osten lebt, dem haftet schnell das Etikett "sozial schwach" an. Giovanni ist arbeitslos und lebt von Hartz IV. Mit seiner Freundin und seinem kleinen Sohn wohnt er in einem der Hochhäuser in Chorweiler. Er ist freundlich, sensibel und ein guter Familienvater. Doch Giovanni hat ein Problem: Er ist schwer drogenabhängig. Seit 15 Jahren konsumiert er täglich. Um seine Sucht zu finanzieren, beginnt er mit Straftaten: Diebstähle, Einbrüche, dealen. Als er 20 Jahre alt ist, sitzt er zum ersten Mal hinter Gittern. Nun stellt ihn seine Freundin Antonina vor die Wahl: entweder Drogen oder Familie. Wie entscheidet sich der 32-Jährige? Schafft Giovanni den Weg in ein drogenfreies Leben? Vitalba Altavilla lebt mit ihren vier Kindern in einer Vier-Zimmer-Wohnung in Chorweiler. Seit 2011 ist sie mit Angelo zusammen, der 20 Jahre älter ist als sie. Gemeinsam versuchen sie alles, damit es den Kindern gut geht. Angelo arbeitet bei einer Reinigungsfirma, Vitalba putzt in einem Krankenhaus. Viel Geld verdienen sie nicht, aber sie wollen Vorbild sein. Ihr Wunsch ist es, aus Chorweiler wegzuziehen. Denn sie wissen, dass der Stadtteil einen schlechten Ruf hat und ihre Kinder darunter leiden könnten. In Halle-Neustadt macht sich Dagmar Jäger große Sorgen: Ihr Sohn Tommy schwänzt den Unterricht. Er hat mehr Schulverstöße, als in seine Akte passen. Er hat sich mit Mitschülern geprügelt und mit Lehrern angelegt. Die Schule droht mit Rausschmiss. Seine Lehrer wollen ihm noch eine Chance geben. Doch Tommy darf sich keinen Fehler mehr leisten, sonst steht er ohne Abschluss da. "Mein Viertel, mein Leben" ist eine dreiteilige Reportage-Reihe über die Hochhaus-Siedlungen in Köln-Chorweiler und Halle-Neustadt. Die Gegenden gelten als soziale Brennpunkte. Doch wie sieht der Alltag der Menschen wirklich aus? Was bewegt sie? Welche Perspektiven haben sie? Ein Jahr lang hat die "ZDF.reportage" Bewohner begleitet. Die Siedlungen in West und Ost sind etwa zur gleichen Zeit, in den 60er und 70er Jahren, entstanden. Großwohnsiedlungen sollten die damals herrschende Wohnungsnot lindern. Chorweiler ist ein nördlicher Stadtteil von Köln. 1972 zogen die ersten Bewohner in die größte Wohnblocksiedlung in NRW. Hochhäuser mit bis zu 24 Etagen prägen das Erscheinungsbild. Fast jeder Zweite in Chorweiler-Mitte bekommt Hartz IV. 80 Prozent haben einen Migrationshintergrund. Menschen aus 120 Nationalitäten leben Tür an Tür. Halle-Neustadt war ein Neubau-Projekt der DDR mit dem Ziel, eine komplett neue Stadt entstehen zu lassen. Die Häuser wurden ab 1964 in der sogenannten Plattenbauweise hochgezogen, also mit vorgefertigten Betonplatten. Inzwischen wurden einige Häuser abgerissen, andere saniert, wieder andere sind baufällig. Jedes dritte Kind lebt in einer Arbeitslosen-Familie.
ZDFinfo Doku
Mein Viertel, mein Leben GESELLSCHAFT UND SOZIALES Stress mit den neuen Nachbarn, D 2017
Helmut kehrt aus dem Krankenhaus zurück nach Köln-Chorweiler und fürchtet sich vor einem Rückfall. In Halle-Neustadt bahnt sich neuer Ärger in den Problem-Häusern an. Müll auf der Straße, tätliche Angriffe, laute Musik: Die Bewohner in Halle-Neustadt ärgern sich über das Verhalten von einigen ihrer Nachbarn. So kann es nicht weitergehen. Quartiersmanagerin Jana Kirsch versucht zu vermitteln. Findet sie eine Lösung? Auch bei Familie Jäger droht die Eskalation. Tommy hat in der Schule mal wieder Probleme gemacht. Die Lehrer bestellen ihn und seine Eltern ein. Als Tommy sich für sein Verhalten entschuldigen soll, kippt die Stimmung. Die alleinerziehende Silvia (55) und ihre Tochter Patricia (15) haben eine harte Zeit durchlebt. Mutter und Tochter schrien sich nur noch an, Silvia verlor jede Kontrolle über ihr Mädchen, Patricia verlor den Halt. Mit acht begann sie zu rauchen. Mit elf fing sie an, Alkohol zu trinken, landete mit 2,8 Promille in der Notaufnahme. Das Jugendamt war kurz davor, das Kind aus der Wohnung zu holen. Doch dann erlitt Silvia vor drei Jahren einen Darmverschluss. Patricia rettete ihr im letzten Moment das Leben. Seitdem kämpfen Mutter und Tochter gemeinsam. Doch der Weg in ein besseres Leben ist hart und zäh. In Köln-Chorweiler heißt es für Giovanni Abschied nehmen von seiner Familie: Er beginnt mit der Suchttherapie. Ein schwieriger Schritt für den 32-Jährigen. Unterstützt wird er dabei von Streetworker Taner. Er ist selbst in Chorweiler aufgewachsen und kennt viele der Jugendlichen und jungen Erwachsenen hier. Deshalb genießt er hohe Akzeptanz. Viele nennen ihn "Taner-Abi". Abi ist türkisch und bedeutet Bruder. Dazu gehört, dass er klare und deutliche Worte findet, wenn es drauf ankommt. Vielen konnte er schon helfen. Gelingt es ihm auch bei Giovanni? Zwei Städte, zwei Siedlungen, die gleichen Probleme: Wer in Köln-Chorweiler im Westen oder in Halle-Neustadt im Osten lebt, dem haftet schnell das Etikett "sozial schwach" an. Die Hochhaus-Viertel gelten als soziale Brennpunkte, geprägt durch Armut, Kriminalität und Resignation. Doch wie sieht der Alltag der Menschen wirklich aus? Was bewegt sie? Welche Perspektiven haben sie? Ein Jahr lang hat die "ZDF.reportage" Bewohner in Ost und West begleitet.
ZDFinfo Doku
Mein Viertel, mein Leben GESELLSCHAFT UND SOZIALES Tommy fliegt von der Schule, D 2017
Hiobsbotschaft für Familie Altavilla in Chorweiler: Vitalba verliert ihren Job, weil sie sich um ihre Kinder kümmern musste. Und in Halle-Neustadt fehlt Tommy mal wieder im Unterricht. Allerdings macht Tommy einen guten Job im Praktikum. Dort mäht er Rasen und schleppt Sperrmüll. Er sieht nicht ein, dass er sich für seinen Abschluss in der Schule blicken lassen sollte. Tommys Vater Thomas macht sich indes schwere Vorwürfe. Achim aus Köln-Chorweiler hat sich einen neuen Laptop bestellt - auf Pump beim Versandhaus. Dabei muss er auch noch die Raten für den Fernseher, eine neue Matratze und einen Verstärker abstottern. Achim wohnt mit seiner Frau Gabi seit 20 Jahren in der Siedlung. Ihr Haus ist mit 24 Stockwerken das höchste in Chorweiler. Drei Mal saß Achim bereits im Knast, Diebstahl und Köperverletzung gehen auf sein Konto. Die beiden leben von Gabis Rente, ihnen bleibt nicht viel zum Leben. Die Verlockung von Einkäufen auf Kredit ist groß. Giovanni kommt zurück aus dem Drogenentzug. Antonina, seine Freundin, hofft, dass er jetzt clean bleibt. Sollte er einen Rückfall haben, schließt sie die Trennung nicht mehr aus. Dabei erwarten die beiden erneut Nachwuchs. Zwei Städte, zwei Siedlungen, die gleichen Probleme: Wer in Köln-Chorweiler im Westen oder in Halle-Neustadt im Osten lebt, dem haftet schnell das Etikett "sozial schwach" an. Die Hochhaus-Viertel gelten als soziale Brennpunkte, geprägt durch Armut, Kriminalität und Resignation. Doch wie sieht der Alltag der Menschen wirklich aus? Was bewegt sie? Welche Perspektiven haben sie? Ein Jahr lang hat die "ZDF.reportage" Bewohner in Ost und West begleitet.
ZDFinfo Doku
Armes reiches München: Die dunkle Seite der Bayernmetropole REPORTAGE
FC Bayern, Schickeria und Maximilianstraße: Keine andere deutsche Stadt verkörpert Erfolg und Wohlstand so wie München. Bayerns Metropole boomt und wird doch immer mehr zum Schauplatz extremer Gegensätze. Denn viele Münchner können sich das Leben in der teuren Stadt nicht mehr leisten. Besonders hart trifft es Rentner, Alleinerziehende und Migranten. Die Reportage begleitet in Deutschlands Boomtown diejenigen, die es hier am schwersten haben: die Seniorin Eveline Scheffel, die trotz lebenslanger Arbeit nur eine Mini-Rente bezieht; eine Bäckerin, die nach einer gescheiterten Beziehung auf der Straße lebte und von Sozialarbeitern gerettet wurde; der Spanier Antonio Cobo, der zwar als Tellerwäscher eine feste Arbeit hat, mit seiner Familie jedoch seit Jahren auf einem Campingplatz lebt, weil er keine bezahlbare Wohnung findet. Doch es gibt auch wohlhabende Münchner, denen solche Schicksale nicht egal sind - wie Ex-Fußballstar Paul Breitner, der Bedürftige zusammen mit seiner Frau regelmäßig mit Lebensmitteln versorgt. Eine Reportage über Menschen in München, die auf der Schattenseite des Lebens stehen, und über jene, die dafür kämpfen, dass sich das ändert.
ZDFinfo Doku
Wie der letzte Penner? - Obdachlos in Deutschland REPORTAGE, D 2016
In den Großstädten gehören sie zum Straßenbild - Menschen, die in Fußgängerzonen und an Bahnhöfen betteln, Pfandflaschen sammeln oder mit ihrem Hab und Gut durch die Gegend ziehen. Doch wo und wie leben diese Menschen? Welche Wünsche haben sie? Wie überleben sie ohne Dach über dem Kopf? Und wie verbringen sie ihre "Freizeit"? Der Autor Thomas Kasper hat sich im Norden, Süden, Osten und Westen Deutschlands auf die Suche gemacht. Im Norden begegnet er Locke und Moni. Die beiden leben in einem Obdachlosenheim und träumen von ihrer ersten eigenen Wohnung. Im Osten haust Ronny im Zelt unter einer Brücke und freut sich auf seinen 30. Geburtstag. Doch als es so weit ist, geht es ihm schlechter als je zuvor. Im Süden flüchtet sich ein 81-jähriger, wortgewaltiger Intellektueller in philosophische Diskussionen, um zumindest geistig dem Elend zwischen Abfalleimer und nächtlicher Parkbank zu entfliehen. Im Westen ist ein engagierter Mediziner und Universitätsprofessor an den sozialen Brennpunkten tätig. Dr. Gerhard Trabert, Arzt und Obdachlosenexperte, erklärt gesellschaftliche Zusammenhänge, die helfen, ein Phänomen zu erfassen, das immer rasanter wächst: Obdachlosigkeit in Deutschland.
ZDFinfo Doku
Reiches Bayern, arme Alte DOKUMENTATION
Bayern, das Muster-Bundesland: Aber trotzdem ist jeder fünfte Bayer ab 65 von Altersarmut bedroht, der Höchstwert für Deutschland. Wer ist betroffen? Wie geht die Gesellschaft damit um? Die Dokumentation zeigt die armen Alten im reichen Bayern und ihre Überlebenstechniken in ihrem mühsamen Alltag. Außerdem stellt sie ehrenamtliche Helfer vor, die kontinuierliche Unterstützung anbieten und in Notlagen schnell und unbürokratisch zur Stelle sind. So wie Lydia Staltner vom Münchner Verein Lichtblick Seniorenhilfe. Sie ist keine bayerische Charity-Lady, sondern eine zupackende Unternehmerin mit eigener Werbeagentur. Der Verein ist dort tätig, wo kaum jemand Armut vermuten würde: in den Seenlandschaften Oberbayerns, im schönen Garmisch, im reichen München. Geholfen wird Menschen wie Frau Neiser, 64, die nach einer schweren Krankheit nicht mehr arbeiten kann und von der Grundsicherung lebt. Ihr zahlt die Seniorenhilfe 35 Euro im Monat: "Möchte man nicht glauben, wie wichtig und wie viel Geld 35 Euro im Monat sind, wenn man sie nicht hat", sagt sie. Auf dem Land ist es für die Armen besonders schwer: Zum einen schämen sich viele, arm zu sein. Zum anderen sind die Distanzen zur nächsten Hilfe groß. Alfons Rahn, 71, lebt im Bayerischen Wald und ist einer der wenigen Armen, der über sein Leben spricht. Er arbeitete in der Landwirtschaft, konnte nichts zurücklegen. Heute fährt er einmal die Woche nach Mitterteich zur Tafel und versorgt sich so mit Lebensmitteln. Dadurch konnte er in den letzten Monaten sogar 200 Euro zurücklegen: "Ich muss ja ein bisschen sparen, auch für schlechtere Zeiten."
ZDFinfo Doku
Terra Xpress XXL DOKUMENTATION Ärger auf dem Land, D 2018
Diebe ernten über Nacht einen ganzen Weinberg ab. Geschätzter Verlust: 15 000 Euro. Auch in Obstplantagen sind Profi-Banden unterwegs. Landwirte und Polizei machen Jagd auf die Übeltäter. Der Gastwirt hat die Nase voll: Wegen zu hoher Geruchsbelastung darf er seinen Betrieb nicht erweitern. Dabei hätten die umliegenden Landwirte gar nichts dagegen. Auch anderswo stinkt es gewaltig. "Terra Xpress XXL" über faule Paragrafen und fiese Stinkfrüchte. Riesige Starenschwärme fallen in Blaubeer-Felder ein und bringen Obstbauern zur Weißglut. "Terra Xpress XXL" zeigt, was die Bauern unternehmen, um die Stare zu vertreiben - was immer schwieriger wird, denn die Vögel sind gelehrig. In Oberbayern ist ein Mann genervt. Immer wieder reißt ihn das Läuten der Kuhglocken von den umliegenden Weiden aus dem Schlaf. Für ihn ist klar: Der Lärm muss weg. Tatsächlich erstreitet er ein Verbot der Glocken um sein Haus. Doch warum ist das kein Einzelfall?
ZDFinfo Doku
Terra Xpress XXL TIERE Tierdieben auf der Spur, D 2016
Wer steckt hinter Tierdiebstählen in Stadt und Land? Beim Geocaching im Wald verirrt. Außerdem: Tatopfer Greifvogel. "Terra Xpress XXL" begibt sich auf die Spur von Fallenstellern. Warum wertvolle Hunde von Privathaltern und teure Affen und Papageien aus Zoos gestohlen werden. Außerdem: was ein Gewächshaus mit einem hellen Leuchten zu tun hat. "Terra Xpress XXL" ist vor Ort, ermittelt und deckt auf. Als eines Morgens die besten Tiere aus seiner Rinderherde verschwunden sind, ist der Landwirt schockiert. Auch Schafe verschwinden plötzlich von den Weiden. Mithilfe einer Kamera können die Landwirte ein Autokennzeichen ermitteln und an die Polizei weitergeben. An einem entlegenen Ort im Wald geht eine Frau ihrem Hobby, dem Geocaching, nach - eine moderne Form der Schatzsuche, bei der die Schatzjäger Hinweise und Koordinaten aus dem Internet bekommen. Doch auf dem Rückweg verirrt sich die Frau. Es wird dunkel, außerdem ist sie Diabetikerin und braucht dringend Hilfe. Die Rettungskräfte suchen mit Hochdruck. Tierschützer können kaum glauben, was sie sehen. Im Wald sind Fallen versteckt, die Greifvögel töten sollen. Die Tierschützer legen sich auf die Lauer. Die illegal aufgestellten Fallen könnten auch für Hunde, Spaziergänger oder spielende Kinder sehr gefährlich werden. Bei der Feuerwehr gehen unzählige Anrufe ein, weil der Abendhimmel in Nordrhein-Westfalen plötzlich hell und rot leuchtet. Doch es brennt nicht. Auch beim Kohlekraftwerk in der Nähe gibt es keine Probleme. Was ein Gewächshaus, in dem Tomaten gezüchtet werden, damit zu tun hat, zeigt "Terra Xpress XXL". Nach dem Einkaufen ist plötzlich der geliebte Hund weg, der vor dem Supermarkt angebunden war. Um ihn wiederzubekommen, wird eine aufwendige Suchaktion gestartet. Auch aus Zoos und Tierparks verschwinden Tiere. Ob organisierte Banden dahinterstecken?
ZDFinfo Doku
Terra Xpress XXL DOKUMENTATION Tückische Gewässer, D 2018
Immer wieder werden bei Helgoland Robben mit unerklärlichen Verletzungen geborgen. Ein Zufall bringt an den Tag, dass Kegelrobben nicht so harmlos sind und dass sie sogar Artgenossen jagen. Mit einem Hausboot auf der Mecklenburgischen Seenplatte verirren sich zwei Hobbykapitäne. Plötzlich finden sie sich auf der Ostsee wieder. Nachdem sie per Handy einen Notruf abgesetzt haben, beginnt für die Seenotretter die Suche nach der "Nadel im Heuhaufen".
ZDFinfo Doku
Terra Xpress XXL DOKUMENTATION Heimtückisch beklaut, was nun?, D 2018
Hochspezialisierte Gangster treiben auf deutschen Autobahnen ihr Unwesen. Bei voller Fahrt räumen sie Lkw-Laderäume leer, ohne dass irgendjemand davon etwas mitbekommt. Wie funktioniert das? Der Diamanten-Coup von Antwerpen stellt die Ermittler vor Rätsel: Der Tresor ist offen, der Schaden mindestens 100 Millionen Euro. Keiner hat etwas bemerkt - weder die hochgerüstete Überwachungstechnik noch das Sicherheitspersonal. Waren hier Meisterdiebe am Werk?
ZDFinfo Doku
Terra Xpress XXL DOKUMENTATION Geheimnisse des Himmels
Ein wertvoller Meteorit liegt unerkannt in einem Garten. Riesige Hagelkörner aus heiterem Himmel und ein unbekanntes Objekt am Himmel über der Pfalz. Außerdem: Rätsel um einen zerfetzten Ballon. Es ist riesig, labbrig und rosa und liegt in Fetzen mitten auf einer Wiese, dazu ein merkwürdiger weißer Kasten. Der seltsame Fund entpuppt sich als ein zu Boden gegangener Wetterballon. Wieso solche Wettersonden einfach abstürzen und von Sammlern gejagt werden. Was da im Vorgarten einer bayerischen Familie liegt, ahnt über Jahrzehnte niemand. Jeder hält es für einen größeren Stein - zwar einen besonders schönen, aber eben nur einen Stein. Dann bringt es der Zufall an den Tag. Es handelt sich um einen 4,5 Milliarden Jahre alten Meteoriten. Eine Sensation! In Köln herrscht plötzlich so dichter Nebel, dass die Autofahrer keine zwei Meter mehr sehen können. Selbst die Rettungskräfte können sich nur Meter um Meter am Seitenstreifen entlang zum Ziel hangeln. Schließlich ist der Nebel so stark, dass die Polizei sogar Straßen sperren muss, um Unfälle zu verhindern. Was steckt dahinter? "Terra Xpress XXL" versucht, Licht ins Dunkel zu bringen. Es gibt heftige Hagelstürme, die nicht nur für Kühe und Rehe auf der Weide gefährlich werden, sondern die Obstbäume plötzlich zu ungewohnter Blüte im Herbst bringen können. Auf dem Starnberger See wurde sogar ein Tornado gesichtet. "Terra Xpress XXL" schaut sich die ungewöhnlichen Hagelstürme und Wetterphänomene am See in Bayern genauer an. Ein Hobbyfotograf hält etwas Merkwürdiges fest: Ein Passagierjet scheint einen Teil seiner Ladung zu verlieren. Entledigt sich der Flieger etwa illegalerweise seines Toiletteninhaltes? "Terra Xpress XXL" zeigt, was hinter diesem und anderen dubiosen Vorgängen steckt.
ZDFinfo Doku
Terra Xpress XXL DOKUMENTATION Ärger im Haus, D 2018
Breite Risse in Wänden und lose Kacheln. Wegen Einsturzgefahr müssen manche Häuser sogar abgestützt werden. Sind Erdwärmebohrungen in der Nachbarschaft die Ursache dafür? Eigentlich will ein Familienvater seinen Kindern nur einen Traum erfüllen, als er ihnen ein Baumhaus zimmert. Doch weil der Kleingärtnerverband keine Baumhäuser in seiner Anlage zulässt, kommt es zum handfesten Streit und zu einem für alle überraschenden Ereignis.
ZDFinfo Doku
Lebensretter Technik DOKUMENTATION Von SOS bis 112, D 2017
Die Notrufnummer, das Rettungsboot, die kugelsichere Weste - sie alle sind Lebensretter, gelten heute als ganz selbstverständlich, sind überall auf der Welt. Doch das war nicht immer so. Hinter jedem dieser Lebensretter steckt eine Geschichte, manchmal der Zufall, manchmal ein Gefahrenmoment - und dann ein zündender Einfall, der die Welt schließlich etwas sicherer machte. Die Doku stellt diese Ideen und ihre Erfinder vor. Sie erzählt die meist dramatischen Geschichten hinter den Geistesblitzen - die persönlichen Motive, die Hindernisse und Konflikte bei der Umsetzung, die "größeren" gesellschaftlichen, psychologischen und technologischen Folgen, die bis heute wirken.
ZDFinfo Doku
Fatale Erfindungen WISSENSCHAFT Die großen Irrtümer des Nobel-Komitees, D 2017
"Fatale Erfindungen" hinterfragt die Erfindungen der großen Nobelpreisträger. Einige dieser Erfindungen wären besser nie gemacht worden, hatten sie doch fatale Folgen für die Menschheit. Die Dokumentation begleitet Beate Bohr durch Kopenhagen - auf der Suche nach den Spuren ihres berühmten Verwandten, dem Wissenschaftler Niels Bohr. 1913 erhielt er den Physik-Nobelpreis für sein damals bahnbrechendes Atommodell. Es wurde Grundlage für die Arbeit vieler weiterer preisgekrönter Kollegen wie Lise Meitner und Otto Hahn, die später die Möglichkeit der Kernspaltung entdeckten. Eine Technologie, die zugleich Fluch und Segen war, denn sie brachte neben einer sensationellen neuen Energiequelle auch eine der schlimmsten Massenvernichtungswaffen aller Zeiten hervor: die Atombombe. Der Film zeigt an einer Reihe von Beispielen, dass es viele preisgekrönte Erfindungen gab, deren Licht- und Schattenseite die Entscheidungen des Nobel-Komitees bisweilen infrage stellten. Und die Forscher selbst - wussten oder ahnten sie, welche fatalen Folgen ihre Entdeckungen eines Tages haben könnten? Für die Dokumentation "Fatale Erfindungen" forscht Beate Bohr in ihrer Familiengeschichte, folgt den Spuren ihres Verwandten Niels Bohr. Im einstigen Arbeitszimmer des Atom-Forschers in Kopenhagen trifft sie seinen Enkel Tomas, der als Kind den Wissenschaftler noch kennengelernt hat.
ZDFinfo Doku
Wunder der Wissenschaft WISSENSCHAFT Bizarre Wolkenlöcher und Killermäuse, GB 2017
Chris Packham geht dem rätselhaften Sterben von Saigas in Kasachstan auf den Grund und untersucht seltsame Löcher im Himmel, die Anlass für Verschwörungstheorien geben. Die Doku erklärt die Ankunft einer Krabbenarmee in norwegischen Gewässern und findet heraus, woran Seevögel auf einer einsamen Insel sterben. Sie zeigt eine Spinne, die im Dunkeln leuchtet, und junge Schimpansen, die mit Steinen spielen wie Kinder mit Puppen. Dank Smartphones und preiswerter Kameras werden heutzutage außerordentliche Begebenheiten überall auf der Welt festgehalten. Mitglieder der Bevölkerung, Wissenschaftler, Abenteurer und Forscher filmen ungewöhnliche Ereignisse dann, wenn sie geschehen. "Wunder der Wissenschaft" nutzt ihre Aufnahmen und geht diesen außerordentlichen Vorfällen auf den Grund. Diese Staffel trifft Taucher, die unter Wasser eine durchsichtige Blase von der Größe eines Elefanten entdeckt haben, begegnet Wissenschaftlern, die eine ganze Horde von Mäusen dabei gefilmt haben, wie sie die Gehirne von Seevögel-Küken fressen, und erfährt, woher der Eis-Fluss kommt, der in der saudi-arabischen Wüste gefilmt wurde. Von großen Weißen Haien, die auf Death Metal stehen, bis hin zu Ameisen, die sich beim Klingeln eines Handys in Zombies verwandeln - "Wunder der Wissenschaft" enträtselt jede Menge schräger Verhaltensweisen. Mithilfe wissenschaftlicher Experimente, Detektivarbeit und Augenzeugen-Berichten zeigt die Reihe, was auf unserer verrückten Welt so alles passiert.
ZDFinfo Doku
Wunder der Wissenschaft WISSENSCHAFT Riesenwelle und optische Täuschung, GB 2017
Chris Packham begegnet besonderen Überlebenskünstlern: einem Frosch, dessen Abendessen sich wehrt, und einem Hai, der das Geheimnis eines langen Lebens in sich trägt. Die Doku widmet sich besonderen Wetterphänomenen und zeigt, warum Schwimmer in Sydney aus dem Nichts von einer Monsterwelle erschreckt wurden, wie ein Nebel-Tsunami zwei Fischer auf dem Lake Michigan überflutet hat, und erforscht, ob Weiße Haie auf Heavy Metal stehen. Dank Smartphones und preiswerter Kameras werden heutzutage außerordentliche Begebenheiten überall auf der Welt festgehalten. Mitglieder der Bevölkerung, Wissenschaftler, Abenteurer und Forscher filmen ungewöhnliche Ereignisse dann, wenn sie geschehen. "Wunder der Wissenschaft" nutzt ihre Aufnahmen und geht diesen außerordentlichen Vorfällen auf den Grund. Diese Staffel trifft Taucher, die unter Wasser eine durchsichtige Blase von der Größe eines Elefanten entdeckt haben, begegnet Wissenschaftlern, die eine ganze Horde von Mäusen dabei gefilmt haben, wie sie die Gehirne von Seevögel-Küken fressen, und erfährt, woher der Eis-Fluss kommt, der in der saudi-arabischen Wüste gefilmt wurde. Von großen Weißen Haien, die auf Death Metal stehen, bis hin zu Ameisen, die sich beim Klingeln eines Handys in Zombies verwandeln - "Wunder der Wissenschaft" enträtselt jede Menge schräger Verhaltensweisen. Mithilfe wissenschaftlicher Experimente, Detektivarbeit und Augenzeugen-Berichten zeigt die Reihe, was auf unserer verrückten Welt so alles passiert.
ZDFinfo Doku
Wunder der Wissenschaft WISSENSCHAFT Rollende Spinnen und Seestern-Zerstörer, GB 2017
Chris Packham löst in Texas das Rätsel um seltsame Wurmknäuel auf einer Straße und um Fische, die in Zäunen feststecken. Und er erklärt die Gründe einer Riesenfledermaus-Plage in Australien. Die Doku zeigt, warum 2015 so viele Pottwale an den Küsten der Nordsee angespült wurden, und wie ein Roboter dabei helfen könnte, das Great Barrier Reef zu retten. Außerdem die Entdeckung einer Spinne in der Sahara, die uns auf andere Planeten bringen könnte. Dank Smartphones und preiswerter Kameras werden heutzutage außerordentliche Begebenheiten überall auf der Welt festgehalten. Mitglieder der Bevölkerung, Wissenschaftler, Abenteurer und Forscher filmen ungewöhnliche Ereignisse dann, wenn sie geschehen. "Wunder der Wissenschaft" nutzt ihre Aufnahmen und geht diesen außerordentlichen Vorfällen auf den Grund. Diese Staffel trifft Taucher, die unter Wasser eine durchsichtige Blase von der Größe eines Elefanten entdeckt haben, begegnet Wissenschaftlern, die eine ganze Horde von Mäusen dabei gefilmt haben, wie sie die Gehirne von Seevögel-Küken fressen, und erfährt, woher der Eis-Fluss kommt, der in der saudi-arabischen Wüste gefilmt wurde. Von großen Weißen Haien, die auf Death Metal stehen, bis hin zu Ameisen, die sich beim Klingeln eines Handys in Zombies verwandeln - "Wunder der Wissenschaft" enträtselt jede Menge schräger Verhaltensweisen. Mithilfe wissenschaftlicher Experimente, Detektivarbeit und Augenzeugen-Berichten zeigt die Reihe, was auf unserer verrückten Welt so alles passiert.
ZDFinfo Doku
Wunder der Wissenschaft WISSENSCHAFT Blutende Gletscher und Tattoos durch Blitze, GB 2015
Warum strömt aus einem Gletscher in der Antarktis blutrotes Wasser? Warum wachsen Fröschen in Kalifornien zusätzliche Gliedmaßen? Sonderbare Phänomene, auf deren Spur sich die Doku heftet. Sie trägt Beweise zusammen, fragt die Wissenschaft und geht ungelösten Rätseln auf den Grund. Sie deckt auf, was in unserer wundersamen Welt vor sich geht, und stößt dabei auf sagenhafte Phänomene.
ZDFinfo Doku
Wunder der Wissenschaft WISSENSCHAFT Mysteriöse Klumpen und winkende Spinnen, GB 2017
Chris Packham widmet sich bizarren Naturereignissen: einem Tiefseemonster im Golf von Mexiko, das die Arbeiter einer Ölplattform vor Rätsel stellte und im Internet für Aufregung sorgte. Die Doku beschäftigt sich mit einem besonders attraktiven Gorilla, dem seltsamen Fall von blauen Fröschen in Deutschland und einem pinkfarbenen See in Australien, in dessen Tiefe sich ein evolutionäres Geheimnis verbirgt. Dank Smartphones und preiswerter Kameras werden heutzutage außerordentliche Begebenheiten überall auf der Welt festgehalten. Mitglieder der Bevölkerung, Wissenschaftler, Abenteurer und Forscher filmen ungewöhnliche Ereignisse dann, wenn sie geschehen. "Wunder der Wissenschaft" nutzt ihre Aufnahmen und geht diesen außerordentlichen Vorfällen auf den Grund. Diese Staffel trifft Taucher, die unter Wasser eine durchsichtige Blase von der Größe eines Elefanten entdeckt haben, begegnet Wissenschaftlern, die eine ganze Horde von Mäusen dabei gefilmt haben, wie sie die Gehirne von Seevögel-Küken fressen, und erfährt, woher der Eis-Fluss kommt, der in der saudi-arabischen Wüste gefilmt wurde. Von großen Weißen Haien, die auf Death Metal stehen, bis hin zu Ameisen, die sich beim Klingeln eines Handys in Zombies verwandeln - "Wunder der Wissenschaft" enträtselt jede Menge schräger Verhaltensweisen. Mithilfe wissenschaftlicher Experimente, Detektivarbeit und Augenzeugen-Berichten zeigt die Reihe, was auf unserer verrückten Welt so alles passiert.
ZDFinfo Doku
Mysterien des Weltalls ASTRONOMIE Ankunft auf der Erde, USA 2010
Überall auf der Erde - in lebensfeindlichen und extremen Umgebungen - fand der Mensch bisher Leben. Doch wie konnte im Sonnensystem ein Planet mit Leben entstehen? Und was meint der Mensch überhaupt mit dem Begriff Leben? Hollywood-Star und Schauspieler Morgan Freeman geht diesen Fragen nach und befragt dazu führende Wissenschaftler.
ZDFinfo Doku
Mysterien des Weltalls ASTRONOMIE Ist Armut erblich?, USA 2014
Wurden die Reichen nur am rechten Ort zur rechten Zeit geboren? Unterscheiden sich Arme und Reiche in ihrer DNA? Oscar-Preisträger Morgan Freeman fragt Wissenschaftler nach ihrer Erkenntnis. Sind die Armen Opfer eines Systems, das sie kleinhält? Oder lässt sich die Einkommensverteilung mithilfe physikalischer Gesetze erklären? Victor Yakovenko, der physikalische Methoden auf die Wirtschaft anwendet, hat überraschende Übereinstimmungen gefunden.
ZDFinfo Doku
Mysterien des Weltalls WISSENSCHAFT Gut gegen Böse, USA 2010
Bestialische Verbrechen auf der ganzen Welt zeigen immer wieder: In manchen Menschen scheint tatsächlich etwas Diabolisches zu stecken. Es ist der ewige Kampf zwischen Gut und Böse. Oscar-Preisträger Morgan Freeman stellt Wissenschaftler mit ihren Forschungs- und Therapieansätzen vor, die der Quelle des Bösen im menschlichen Gehirn auf den Grund gehen wollen - um sie zu eliminieren. Kann das in Zukunft helfen, das Böse im Menschen zu besiegen?
ZDFinfo Doku
Ermittler! RECHT UND KRIMINALITÄT DNA lügt nicht, D 2018
DNA-Experte Dr. Harald Schneider vom hessischen Landeskriminalamt kann den Mord an der zweijährigen Elora im hessischen Babenhausen aufklären. Als Dr. Harald Schneider eingeschaltet wird, ist ihm klar: Er muss die gesamte Palette der Kriminaltechnik aufbieten, um den Beschuldigten die Tat nachweisen zu können. Am 14. September 1993 passiert im nicht weit entfernten Babenhausen ein abscheuliches Verbrechen auf dem Gelände der US-Army. Die zweijährige Elora McKemy verschwindet mitten in der Nacht aus der elterlichen Wohnung: Kurz nachdem die Eltern das Verschwinden bemerken, wird das kleine Mädchen an einer Uferböschung hinter dem Kasernengelände tot aufgefunden. Spermaspuren werden an der Hose des Mädchens gesichert, doch diese führen die Ermittler zunächst nicht auf die Spur des Täters. Dr. Harald Schneider vom Landeskriminalamt, der gemeinsam mit der zuständigen Mordkommission ein Verfahren entwickelt, um DNA-Vergleichsproben zu untersuchen, versucht, den Täter zu überführen.
ZDFinfo
heute journal NACHRICHTEN
Das Magazin geht über einen reinen Nachrichtenüberblick hinaus und bereitet das aktuelle Tagesgeschehen mit Hintergrundinformationen, redaktionellen Beiträgen und Interviews auf.
ZDFinfo Doku
Aufgedeckt - Rätsel der Geschichte GESCHICHTE Die Suche nach Atlantis, GB 2016
Atlantis - die sagenumwobene Insel, die einst vom Meer verschlungen worden sein soll, ist eines der größten Rätsel der antiken Welt. Hat der Philosoph Platon nur eine Legende beschrieben? Auf der griechischen Insel Santorin finden Forscher Hinweise auf eine Zivilisation, die schlagartig ausgelöscht wurde. Hat möglicherweise eine verheerende Naturkatastrophe diese Insel zerstört? Lag hier vielleicht einmal das mythische Inselreich Atlantis?
ZDFinfo Doku
Mythen-Jäger GESCHICHTE Das Rätsel der Bundeslade, GB 2012
Seit über 2000 Jahren ist die Bundeslade verschollen. Der Legende nach soll sie die Macht Gottes enthalten und von den Israeliten als Waffe in die Schlacht getragen worden sein. 1982 behauptete der Amerikaner Ron Wyatt, die Bundeslade in Jerusalem gefunden zu haben, doch fehlten die Beweise. Neue Ausgrabungen lassen vermuten, dass es mehr als nur eine Lade gegeben hat, da auch andere mobile Schreine "Lade Gottes" genannt wurden.
ZDFinfo Doku
Aufgedeckt - Rätsel der Geschichte GESCHICHTE Das Geheimnis der Schrumpfköpfe, GB 2017
Es sind makabere Kuriositäten, die Abenteurer und Sammler des 19. Jahrhunderts faszinierten: menschliche Köpfe, die auf den Bruchteil ihrer ursprünglichen Größe geschrumpft wurden. Ausgestellt in Museen oder weggeschlossen in Privatsammlungen - weltweit gibt es Tausende dieser Köpfe. Aber woher stammen sie, wie wurden sie gemacht? Und die wichtigste Frage, die mithilfe moderner DNA-Analyse beantwortet werden soll: Wer waren diese Menschen?
ZDFinfo Doku
Mythen-Jäger GESCHICHTE Die Suche nach Sodom, GB 2014
Laut der Bibel zerstört Gott die Städte der Sünde Sodom und Gomorra in einem Hagel aus Schwefel und Feuer, tötet jedes dort lebende Wesen und löscht eine ganze Zivilisation aus. 1996 beginnt der Archäologe Steven Collins, nach den beiden Städten zu suchen. Im Jordanland gräbt er die Ruinen der Stadt Tall el-Hammam aus, die vor 4000 Jahren einer Katastrophe zum Opfer gefallen sein muss. Er ist überzeugt, das einstige Sodom entdeckt zu haben.
ZDFinfo Doku
Mythen-Jäger GESCHICHTE Der verlorene Stamm Israels, GB 2014
Der Historiker Tudor Parfitt behauptet, einen der verlorenen Stämme Israels gefunden zu haben. Dieser Stamm der Lemba lässt sich sogar bis zu den Juden des Alten Testaments zurückverfolgen. Seine Mitglieder leben in Simbabwe und Südafrika. Parfitt ist überzeugt, dass die Lemba einen wichtigen Hinweis darauf geben, was mit der wertvollen Bundeslade geschehen ist. Diese enthält der Legende nach die Steintafeln, auf denen die Zehn Gebote verewigt wurden.
ZDFinfo Doku
Aufgedeckt: Geheimnisse des Altertums ARCHÄOLOGIE Die Cheops-Pyramide, GB 2014
Könnte ein neu entdecktes, 4500 Jahre altes Tagebuch offene Fragen zur scheinbar unmöglichen Konstruktion der Cheops-Pyramide beantworten? Existiert die Bundeslade wirklich? Und was steckt hinter den kolossalen Steinstatuen der Osterinsel? Archäologen, Historiker, Wissenschaftler und Forscher begeben sich mit der modernsten forensischen Technik auf die Suche nach Antworten.
Mehr laden
Sender auswählen

Jetzt in der Senderleiste auf klicken.

Gelesen
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Sender navigieren
links | rechts
WISCHEN