Kaisersturz

TV-Dokudrama Das Dokudrama "Kaisersturz" spiegelt die entscheidenden Wochen von September 1918, als führende Generäle dem deutschen Kaiser Wilhelm II. die drohende militärische Niederlage im Ersten Weltkrieg offenbarten, bis zum Einsturz der deutschen Monarchie und der Ausrufung der Republik am 9. November 1918 wider.
PHOENIX

Der Sambesi - Quellen des Lebens

Landschaftsbild Der Sambesi ist der größte Fluss des südlichen Afrika. Er durchfließt die prächtigsten Ökosysteme des Kontinents und erlaubt einen Blick auf alle klassischen afrikanischen Tierarten. Sein Ursprung liegt im Nordwesten Sambias. Auf seinem Weg Richtung Osten durchfließt er sechs afrikanische Staaten und wandelt unzählige Male seine Form: vom schmalen Rinnsal in ein gigantisches Überschwemmungsgebiet, vom mächtigsten Wasserfall der Welt in eines der üppigsten Feuchtgebiete der Erde. Schließlich vereinigt sich sein Wasser an der Küste von Mosambik mit dem Indischen Ozean.
PHOENIX

Der Sambesi - Der donnernde Fluss

Landschaftsbild Der viertgrößte Fluss Afrikas, der mehr als 2500 km lange Sambesi, durchquert von seiner Quelle in Sambia nahe der Grenze zur Demokratischen Republik Kongo bis zur Mündung in den Indischen Ozean, auch die Republik Angola. Er bildet einen Teil der Grenze zwischen Sambia und Namibia und zwischen Sambia und Simbabwe.
PHOENIX

Namib - Zauber der Wüste

Landschaftsbild Sand - soweit das Auge reicht. Je nach Tageszeit wechselt die Farbe von fahlem Gelb hin zu leuchtendem Rot. Die Namib ist die älteste Wüste und einer der unwirtlichsten Orte unseres Planeten. Leer, trocken, lebensfeindlich: So ist der erste Eindruck, den die Autorin Olivia Mokiejewski auf ihrer 4000 Kilometer langen Reise durch Afrikas Küstenwüste hat, doch schnell verfällt sie der Faszination und dem Zauber eines der letzten Naturparadiese. Verwilderte Pferde - Relikte des Ersten Weltkrieges - haben sich seit 100 Jahren nahtlos in die Natur eingefügt. Seit wenigen Jahren sind sie vom Aussterben bedroht, genauso wie die Wüstenlöwen, die sich ganz anders verhalten als ihre Verwandten in der Savanne und perfekt an die extreme Trockenheit angepasst sind. Ihr größter Feind ist der Mensch.
PHOENIX

PHOENIX heute

ZDFinfo WELT
Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
PHOENIX Doku
Kaisersturz TV-DOKUDRAMA, D 2018
Das Dokudrama "Kaisersturz" spiegelt die entscheidenden Wochen von September 1918, als führende Generäle dem deutschen Kaiser Wilhelm II. die drohende militärische Niederlage im Ersten Weltkrieg offenbarten, bis zum Einsturz der deutschen Monarchie und der Ausrufung der Republik am 9. November 1918 wider.
PHOENIX Doku
Wanderlust! TOURISMUS Durch Irlands Südwesten, D, F 2016
Auf seiner Wanderung in der Grafschaft Kerry verbindet Reisebuchautor Bradley Mayhew zwei der schönsten Wanderwege Irlands. Bietet der Dingle-Weg steile Klippen mit atemberaubenden Aussichten auf den Atlantik, so besticht der Kerry-Weg mit den höchsten Bergen Irlands. Bradley interessiert sich für das echte Irland. Zu Fuß findet er es wie von allein. An geschichtsträchtigen Bauwerken, auf vorgelagerten Inseln und in den Pubs am Wegesrand begegnet der Wanderer Menschen, die für den Alltag und das Lebensgefühl auf der "grünen Insel" stehen.
PHOENIX Doku
Wanderlust! TOURISMUS In Andalusien - Spanien, F, D 2016
Das Frühjahr ist die beste Zeit, um Andalusien zu Fuß zu entdecken. Die Sträucher blühen, die Wälder und Weiden sind grün und die Temperaturen angenehm. Ein Fernwanderweg verbindet die "weißen Dörfer", denen einst die Mauren ihr unverwechselbares Aussehen gaben. Die Wanderung beginnt in Tarifa, der südlichsten Stadt des europäischen Festlandes. In einem Haus am Wegesrand holt Bradley Mayhew seinen Wanderkollegen Quico Rebolledo ab, 200 Kilometer wandern sie gemeinsam durch Korkeichenwälder und Karstgebirge bis nach Ronda, dem größten der weißen Dörfer von Al-Andalus, wie die Mauren diese Gegend nannten.
PHOENIX Doku
Wanderlust! TOURISMUS Der Olavsweg - Norwegen, D 2016
Der große skandinavische Pilgerweg führt durch die wilden Landschaften Norwegens zum Nidarosdom in Trondheim. Er endet am Grab des Heiligen Olav, der im 11. Jahrhundert als König Norwegen einte und die Wikinger zum Christentum bekehrte. Im Mittelalter war der Olavsweg fast ebenso wichtig wie der Jakobsweg nach Santiago de Compostela. Er besteht aus einem ganzen Netz von Pilgerwegen. Sie folgen Routen, die Olav selbst gegangen ist oder die mit seinen Taten verbunden sind. Reisebuchautor Bradley Mayhew beginnt seine Wanderung an den Fjorden, wo Olav die ersten Wunder vollbracht haben soll. Vorbei an den hölzernen Stabkirchen wandert er durch Wälder und Wiesen.
PHOENIX Doku
Wanderlust! TOURISMUS An der Amalfiküste - Italien, F, D 2016
Eine Woche ist Bradley Mayhew unterwegs entlang der Monti Lattari, der Milchberge. Für anstrengende Auf- und Abstiege wird er mit grandiosen Aussichten belohnt. Die erste Station ist Positano, ein Fischerort, der in den Fünfzigerjahren vom Jetset entdeckt wurde. Hier ist Bradley mit Anna Naclerio verabredet, seiner Wanderpartnerin. Über 1.700 Stufen geht es hinauf ins Dorf Nocelle, wo der "Sentiero degli Die" beginnt, der Weg der Götter. Spektakulär windet er sich die Steilküste entlang, bis heute genutzt von Hirten und Bauern.
PHOENIX
bilder der geschichte DISKUSSION
Das Foto des Gipfeltreffens zwischen dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un und US-Präsident Donald Trump im Juni 2018 symbolisiert einen weltpolitischen Moment, mit dem Trump sich für den Friedensnobelpreis bewerben und Nordkorea sich aus der weltpolitischen Isolation bringen wollte. Alice Brauner bespricht dieses Bild mit Eun-Jeung Lee, der Leiterin des Instituts für Korea-Studien an der Freien Universität Berlin und dem amerikanischen Unternehmer und Executive Director der "Republicans Overseas", George Weinberg. Was wurde durch das Treffen tatsächlich bewirkt? Hat Trump vielleicht sogar mehr verändert, als man ihm zutraut?
PHOENIX Show
phoenix persönlich GESPRÄCH Jan Fleischhauer zu Gast bei Alfred Schier
In der Sendung "phoenix persönlich" spricht Fleischhauer mit Alfred Schier über seinen Blick auf die Politik, seinen Wechsel vom "Spiegel" zu "Focus" sowie über Meinungsvielfalt und Shitstorms. Fleischhauer erklärt, er habe seine Kolumnen selten auf Provokation angelegt: "Ich glaube, dass viele Menschen in Deutschland über vieles so denken wie ich. Wenn das, was ich schreibe, eine Provokation darstellt, dann vor allem in dem Milieu, in dem ich mich bewege, also unter Journalisten und Journalistinnen beziehungsweise unter Menschen, die dort zu Hause sind, wo auch viele Journalisten und Journalistinnen leben, also in den deutschen Großstadtvierteln, in denen der Anteil von Grünen-Wählern seit Jahren verlässlich bei 40 Prozent liegt."
PHOENIX
Presseclub DISKUSSION
PHOENIX
Presseclub nachgefragt DISKUSSION
PHOENIX Doku
forum demokratie POLITIK Wegscheiden der Demokratie - 1969
In der Reihe Forum Demokratie beleuchtet phoenix politische Prozesse aus historischer Perspektive. In diesem Jahr folgt das Format der Jahreszahl 9 durch das vergangene Jahrhundert. Denn oft vollzogen sich in diesen Jahren Wegscheiden der Demokratieentwicklung in Deutschland. Nachdem das Forum Demokratie auf seiner Zeitreise bereits in den Jahren 1919, 1929 und 1949 Halt gemacht hat, reist Michaela Kolster mit ihren Gesprächsgästen dieses Mal zurück in das Jahr 1969 - dem Jahr, in dem erstmals ein Mensch den Mond betrat und erstmals ein Sozialdemokrat deutscher Bundeskanzler wurde. Gab es einen echten Epochenwechsel in der deutschen Politik Ende der 60er Jahre und wie entstand er? Und wie veränderte zum Beispiel die 68er-Bewegung, deren Bewertung bis heute umstritten ist, die Gesellschaft?
PHOENIX Doku
Geheimnisvolle Orte DOKUMENTATION Bahnhof Friedrichstraße, D 2014
"Der absurdeste Bahnhof Berlins", "das Labyrinth des Kalten Krieges", "Bahnhof der Tränen" - Millionen Deutsche, Ostdeutsche und Westdeutsche, haben hier, am berühmtesten Bahnhof der deutschen Teilung, ihre persönlichen Grenzerfahrungen gemacht. Der Film erzählt erstmals die Geschichte dieses geheimnisvollen Ortes. Die unterschiedlichsten Gefühle überkamen die Menschen, die vom Bahnhof Friedrichstraße abfuhren, dort ankamen oder warten mussten. Einige protestierten vor dem "Tränenpalast" für ihre Ausreise, andere versuchten vom Bahnhof direkt in den Westen zu flüchten.
PHOENIX Doku
Geheimnisvolle Orte DOKU-REIHE Der Grenzbahnhof Probstzella, 2017
Probstzella - ein Ort der politischen Geschichte Deutschlands. 300 km sind es nach Berlin, 300 nach München. 1885 wird das letzte Teilstück der Verbindung geschlossen. Der Ort blüht auf. Die Folgen des Zweiten Weltkrieges aber ändern für Probstzella alles. Nun liegt der Ort direkt an der Grenze zwischen DDR und Bundesrepublik, an der Nahtstelle zweier Weltsysteme. Der Grenzbahnhof wird vom DDR Regime über Jahre zum Hochsicherheitstrakt ausgebaut. Der Film erzählt vom Leben an einem Ort, der unverschuldet in die Fronten des Kalten Krieges geraten ist.
PHOENIX Doku
Geheimnisvolle Orte DOKUMENTATION Der Anhalter Bahnhof, D 2016
"Tor zur Welt" wurde er genannt, und wenn der Berliner liebevoll von seinem "Anhalter" sprach, dann schwang Fernweh und Begeisterung mit. Der Name des Bahnhofs am Askanischen Platz gab die Richtung vor: das Herzogtum Anhalt südwestlich der Hauptstadt Preußens. Schon bald erreichte man jedoch fernere, klangvollere Ziele wie Rom, Athen und Konstantinopel mit der Eisenbahn. Der Anhalter Bahnhof wurde zum Synonym für Fernweh. Der Film von Eva Röger erzählt von der wechselhaften und geheimnisvollen Geschichte des Bahnhofs, der einst das lebendige Herz einer pulsierenden Metropole war und allmählich aus dem Stadtbild und dem Bewusstsein der Berliner verschwand.
PHOENIX Doku
phoenix vor ort ZEITGESCHEHEN
G7-Gipfel Pressekonferenzen mit Macron, Merklen und Trump
PHOENIX Doku
1918 - Aufstand der Matrosen DOKUDRAMA, D 2018
Die Heizer des Kriegsschiffes "SMS König" löschen auf hoher See das Feuer in den Kesseln. Sie retten damit ihr Leben vor einem sinnlosen Opfertod in den letzten Tagen des Ersten Weltkrieges und setzten ein anderes Feuer in Gang - das der Revolution. Im Zentrum des Doku-Dramas steht der Matrose Karl Artelt, seine Verlobte Helene sowie deren Bruder August. Karl ist ein charismatischer, revolutionärer Geist, der sich an die Spitze der aufständischen Matrosen stellt. Helene teilt seine radikalen Ansichten aus Liebe, aber auch aus Überzeugung. Doch ihr Bruder August lehnt revolutionäre Gewalt als Mittel zur Veränderung der Gesellschaft strikt ab. Er versucht, Helene von Karls gefährlichen Ideen abzubringen. Helene ist aber emanzipiert genug und entscheidet sich dafür, an Karls Seite für die Änderung der Verhältnisse zu kämpfen.
PHOENIX Doku
Kaisersturz TV-DOKUDRAMA, D 2018
Das Dokudrama "Kaisersturz" spiegelt die entscheidenden Wochen von September 1918, als führende Generäle dem deutschen Kaiser Wilhelm II. die drohende militärische Niederlage im Ersten Weltkrieg offenbarten, bis zum Einsturz der deutschen Monarchie und der Ausrufung der Republik am 9. November 1918 wider.
PHOENIX
Tagesschau NACHRICHTEN
PHOENIX Doku
Der Sambesi LANDSCHAFTSBILD Quellen des Lebens, D 2013
Der Sambesi ist der größte Fluss des südlichen Afrika. Er durchfließt die prächtigsten Ökosysteme des Kontinents und erlaubt einen Blick auf alle klassischen afrikanischen Tierarten. Sein Ursprung liegt im Nordwesten Sambias. Auf seinem Weg Richtung Osten durchfließt er sechs afrikanische Staaten und wandelt unzählige Male seine Form: vom schmalen Rinnsal in ein gigantisches Überschwemmungsgebiet, vom mächtigsten Wasserfall der Welt in eines der üppigsten Feuchtgebiete der Erde. Schließlich vereinigt sich sein Wasser an der Küste von Mosambik mit dem Indischen Ozean.
PHOENIX Doku
Der Sambesi LANDSCHAFTSBILD Der donnernde Fluss, D 2013
Der viertgrößte Fluss Afrikas, der mehr als 2500 km lange Sambesi, durchquert von seiner Quelle in Sambia nahe der Grenze zur Demokratischen Republik Kongo bis zur Mündung in den Indischen Ozean, auch die Republik Angola. Er bildet einen Teil der Grenze zwischen Sambia und Namibia und zwischen Sambia und Simbabwe.
PHOENIX Doku
Namib LANDSCHAFTSBILD Zauber der Wüste, F 2017
Sand - soweit das Auge reicht. Je nach Tageszeit wechselt die Farbe von fahlem Gelb hin zu leuchtendem Rot. Die Namib ist die älteste Wüste und einer der unwirtlichsten Orte unseres Planeten. Leer, trocken, lebensfeindlich: So ist der erste Eindruck, den die Autorin Olivia Mokiejewski auf ihrer 4000 Kilometer langen Reise durch Afrikas Küstenwüste hat, doch schnell verfällt sie der Faszination und dem Zauber eines der letzten Naturparadiese. Verwilderte Pferde - Relikte des Ersten Weltkrieges - haben sich seit 100 Jahren nahtlos in die Natur eingefügt. Seit wenigen Jahren sind sie vom Aussterben bedroht, genauso wie die Wüstenlöwen, die sich ganz anders verhalten als ihre Verwandten in der Savanne und perfekt an die extreme Trockenheit angepasst sind. Ihr größter Feind ist der Mensch.
PHOENIX Doku
Luxus auf Schienen TOURISMUS Mit dem Zug durch den Süden Afrikas, 2015
Es klingt wie ein Traum: In einem Luxuszug einmal quer durch das südliche Afrika reisen. Der Rovoszug macht es möglich. Die Waggons sind im Stil der Kolonialzeit restauriert, das fahrende Hotel wirbt mit 5-Sterne-Standard. Fast 6.000 Kilometer lang geht die Reise von Dar es Salaam in Tansania bis nach Kapstadt in Südafrika. ZDF-Korrespondent Timm Kröger und das Team aus dem Studio Johannesburg haben die Reisegesellschaft von Lusaka, der Hauptstadt Sambias, bis nach Pretoria, der Hauptstadt Südafrikas, begleitet.
PHOENIX Doku
Stalking GESELLSCHAFT UND SOZIALES Die unterschätzte Gefahr, D 2019
Sie belästigen durch zahllose Anrufe, schreiben Briefe, beobachten ihre Opfer Tag und Nacht - Stalker. Experten schätzen, dass bis zu 800 000 Menschen in Deutschland gestalkt werden. Längst nicht alle Opfer erstatten Anzeige. Einer der Gründe: die oft aussichtslosen Verfahren - meist aus Beweismangel. Die Reportage zeigt die Ausweglosigkeit, in der sich Stalking-Opfer befinden, und sucht nach Lösungen. Ramona aus Nauen wird seit fast zehn Jahren von einem ehemaligen Nachbarn tyrannisiert. Er stellt ihr nach, beobachtet sie und hat sogar ihren Mann schon angegriffen und schwer verletzt. Trotz Kontaktverbots und mehrerer Anzeigen stalkt der Nachbar weiter.
PHOENIX Doku
forum demokratie POLITIK Wegscheiden der Demokratie - 1969
In der Reihe Forum Demokratie beleuchtet phoenix politische Prozesse aus historischer Perspektive. In diesem Jahr folgt das Format der Jahreszahl 9 durch das vergangene Jahrhundert. Denn oft vollzogen sich in diesen Jahren Wegscheiden der Demokratieentwicklung in Deutschland. Nachdem das Forum Demokratie auf seiner Zeitreise bereits in den Jahren 1919, 1929 und 1949 Halt gemacht hat, reist Michaela Kolster mit ihren Gesprächsgästen dieses Mal zurück in das Jahr 1969 - dem Jahr, in dem erstmals ein Mensch den Mond betrat und erstmals ein Sozialdemokrat deutscher Bundeskanzler wurde. Gab es einen echten Epochenwechsel in der deutschen Politik Ende der 60er Jahre und wie entstand er? Und wie veränderte zum Beispiel die 68er-Bewegung, deren Bewertung bis heute umstritten ist, die Gesellschaft?
PHOENIX Doku
Der Sambesi LANDSCHAFTSBILD Quellen des Lebens, D 2013
Der Sambesi ist der größte Fluss des südlichen Afrika. Er durchfließt die prächtigsten Ökosysteme des Kontinents und erlaubt einen Blick auf alle klassischen afrikanischen Tierarten. Sein Ursprung liegt im Nordwesten Sambias. Auf seinem Weg Richtung Osten durchfließt er sechs afrikanische Staaten und wandelt unzählige Male seine Form: vom schmalen Rinnsal in ein gigantisches Überschwemmungsgebiet, vom mächtigsten Wasserfall der Welt in eines der üppigsten Feuchtgebiete der Erde. Schließlich vereinigt sich sein Wasser an der Küste von Mosambik mit dem Indischen Ozean.
PHOENIX Doku
Der Sambesi LANDSCHAFTSBILD Der donnernde Fluss, D 2013
Teil zwei der Dokumentation führt zu den Victoriafällen, an denen die Wassermassen des Sambesi in einer Breite von fast zwei Kilometern mehr als 100 Meter tief über die Felsen stürzen. Sie ergießen sich über den Karibasee, den flächenmäßig fünftgrößten Stausee der Erde, über ausgedehnte Überschwemmungsgebiete bis an den Indischen Ozean, wo der Sambesi in einem weiten Delta ins Meer mündet.
PHOENIX Doku
Kenia LANDSCHAFTSBILD Kein Platz für wilde Tiere, 2016
In Nairobi spazieren Löwen auf der Straße und Hyänen wildern in den Ziegenställen. Die Tiere leben im Nationalpark unmittelbar vor den Toren der Stadt. Das führt in der wachsenden Metropole zu Konflikten zwischen der Bevölkerung und Tierschützern.
PHOENIX Doku
Kielings wilde Welt TIERE (Folge: 1), D 2014
Der renommierte Tierfilmer Andreas Kieling bricht auf zu einer Welt-Expedition. In drei Folgen reist er zu den schönsten Tierparadiesen der Erde und präsentiert außergewöhnliche und charismatische Vertreter der Fauna. In der ersten Folge stellt er den Walhai vor der australischen Westküste vor, Indiens bengalischen Tiger, Helgolands Kegelrobben, die Felsenpinguine auf den Falklandinseln und Äthiopiens Blutbrustpaviane.
PHOENIX Doku
Kielings wilde Welt TIERE (Folge: 2), D 2014
In der zweiten Folge stellt Andreas Kieling die Nashörner, Wasserbüffel, Hirsche und Vögel des indischen Kaziranga Nationalparks vor, den vom Aussterben bedrohten Auerhahn im Schwarzwald, Delfine vor der Westküste Australiens, Steinböcke an einer Staumauer in Italien und Albatrosse auf den Falklandinseln.
PHOENIX Doku
Kielings wilde Welt TIERE (Folge: 3), D 2014
In der dritten Folge besucht Tierfilmer Andreas Kieling die äußerst seltenen Äthiopischen Wölfe, Wisente im Rothaargebirge, Bartgeier in den Alpen sowie Königspinguine und Seeelefanten in Südgeorgien. International operierende Wissenschaftler lassen Andreas Kieling an ihren Projekten teilhaben und ermöglichen ihm einen exklusiven Zugang zu bestimmten Orten und Arten.
PHOENIX Doku
Kenia LANDSCHAFTSBILD Kein Platz für wilde Tiere, 2016
In Nairobi spazieren Löwen auf der Straße und Hyänen wildern in den Ziegenställen. Die Tiere leben im Nationalpark unmittelbar vor den Toren der Stadt. Das führt in der wachsenden Metropole zu Konflikten zwischen der Bevölkerung und Tierschützern.
PHOENIX Doku
Discovery Atlas 4D DOKUMENTATION Das Mittelmeer, GB 2012
Mildes Klima, pittoreske Städte, wildromantische Inseln und eine exzellente Küche: Der Mittelmeerraum hat viele Attraktionen zu bieten und zählt heute zu den beliebtesten Urlaubsregionen der Welt. Doch die vielleicht größte Besonderheit des Gebietes liegt in seiner erdgeschichtlichen Entwicklung: Eingerahmt von drei Kontinenten - Afrika, Asien und Europa - blühten hier einst ganze Weltreiche auf. Kulturen verschmolzen miteinander, Kunst und Wissenschaft entwickelten sich auf beispiellose Weise.
Mehr laden
Sender auswählen

Jetzt in der Senderleiste auf klicken.

Gelesen
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Sender navigieren
links | rechts
WISCHEN