Doku online streamen

So 19.05.

Serien Sport
Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
ZDF Doku
Video
Video
18:40
Berlin direkt POLITIK Berlin direkt vom 19. Mai 2019
Mit folgenden Themen: 1.) GroKo: Streit um Geld und Gerechtigkeit, 2.) Interview mit Alexander Dobrindt (CSU), 3.) Was Bremen für Berlin bedeutet, 4.) Hacker: Seehofer plant Gegenangriffe.
ARD Doku
Video
Video
6:32
Weltspiegel AUSLANDSREPORTAGE Singapur: Der Urwald kehrt zurück
Ein Leguan auf dem Frühstückstisch. Keine Seltenheit in Singapur. Immer wieder kommen wilde Tiere aus den nahen Wäldern in die Stadt.
ZDF Doku
Video
Video
42:44
ZDF-History DOKUMENTATION Wahr oder falsch? Die großen Mythen der Bundesrepublik, D 2019
Gab es eine Stunde null? Haben Trümmerfrauen das Land nach dem Krieg wieder aufgebaut? Was ist dran am Wirtschaftswunder? "ZDF-History" nimmt die Mythen der Bundesrepublik unter die Lupe.
ZDF Doku
Video
Video
28:47
planet e. DOKUMENTATION Hektarweise Geld, D 2019
Für nichts gibt die EU so viel Geld aus wie für die Landwirtschaft. Fast 60 Milliarden Euro sind es jedes Jahr. Bisher. Doch es drohen Kürzungen. Ausgerechnet bei den Umweltprogrammen.
ARTE Doku
Video
Video
91:40
Tutanchamun, Neues aus dem Grab DOKUMENTARFILM, F 2018
Auch rund ein Jahrhundert nach seiner Entdeckung erscheint der Schatz des Tutanchamun in neuem Licht. Die Grabbeigaben sollen an einem einzigen Ort zusammengeführt werden, dem Großen Ägyptischen Museum, das 2020 eröffnet werden soll und rund zwei Kilometer von der Nekropole von Giseh entfernt liegt. Aus diesem Grund befassten sich Forscher erneut mit dem Grab des Tutanchamun – mit erstaunlichen Ergebnissen. Tatsächlich soll ein Großteil des Grabschatzes von Tutanchamun nicht für ihn, sondern für seine ältere Schwester Meritaton bestimmt gewesen sein. Die historische Rolle dieser vergessenen Pharaonin muss neu beurteilt werden: Sie hätte nach dem Tod ihres Vaters für ihren unmündigen Bruder regiert und Ägypten aus einer strategisch schwachen Lage herausmanövriert. Während ihrer kurzen Herrschaft soll sie sich einen prächtigen Grabschatz zusammengestellt haben, den Tutanchamun, einmal zum Pharao gekrönt, schließlich für sich beanspruchte. Auch der berühmte goldene Thron des Tutanchamun soll ursprünglich für seinen Vater, Pharao Echnaton, angefertigt worden sein. Andere Grabbeigaben wie Gehstöcke, Zepter und Bekleidung weisen darauf hin, dass der Pharao unter einer Gehbehinderung litt und offenbar nicht lange stehen konnte. Weitere Enthüllungen betreffen die Entdeckung des Grabschatzes durch Howard Carter: Der britische Archäologe und sein Finanzier Lord Carnarvon sollen einige Grabbeigaben entwendet haben, die heute in alle Welt verstreut sind. Drei renommierte Forscher kommen in der Sendung zu Wort: Marc Gabolde, Professor an der Universität Montpellier und Experte für das Tutanchamon-Grab, Dimitri Laboury, Professor an der Universität Lüttich und weltweit anerkannter Experte der Amarna-Zeit, und Christian Loeben, Ägyptologe im Landesmuseum Hannover. „Tutanchamun, Neues aus dem Grab“ ist eine spannende Ermittlung über eine der spektakulärsten archäologischen Entdeckungen aller Zeiten.
ARTE Doku
Video
Video
25:51
Die großen Mythen DOKUMENTATION Mannweib mit Esprit: Athene, F 2014
Die Göttin Athene entsprang dem Mythos zufolge in voller Rüstung dem Kopf des Zeus. Durch diese „Kopfgeburt“ ist sie die Göttin der Weisheit, der Strategie und der Kriegstaktik. Im Gegensatz zu ihrem Bruder, dem Kriegsgott Ares, geht es Athene darum, durch eine intelligente Kriegsführung Frieden zu stiften, anstatt den Feind zu vernichten. Sie gilt als Beschützerin der Helden, der Menschen und des Staates sowie als Schirmherrin der Künste und Wissenschaften, aber sie ist auch eine Frau von bezaubernder Schönheit. Athene zieht die Blicke vieler Männer auf sich, und ihr eifrigster Verehrer ist der hässliche, humpelnde Gott Hephaistos. Ihr größter Rivale hingegen ist der Meeresgott Poseidon. Eines Tages streitet sie mit ihm um die Herrschaft über eine Stadt in der Region Attika. Die Bewohner werden aufgerufen, für eine der Gottheiten zu stimmen und entscheiden sich für Athene, die der Stadt ihren Namen gibt. Athene lässt sich stets von ihrer Vernunft leiten, doch ein einziges Mal wird auch sie von Eifersucht erfasst: als die junge Arachne behauptet, niemand könne besser spinnen und weben als sie, nicht einmal die Göttin selbst!
ARTE Doku
Video
Video
25:56
Die großen Mythen DOKUMENTATION Schatten und Licht: Apollon, F 2014
„Gebt mir eine Lyra und einen Bogen, und ich übermittle den Menschen die untrüglichen Absichten des Zeus“ – das sind die ersten Worte Apollons, des Gottes des Lichts, gleich nach seiner Geburt. Der wunderschöne Apollon und seine Zwillingsschwester Artemis entstehen aus einer Affäre Zeus' mit seiner Geliebten, der Titaniden Leto. Zeus' Ehefrau Hera kann ihr die Vereinigung mit dem König des Olymps nicht verzeihen und jagt sie noch vor der Geburt der Kinder davon. Auf der Suche nach einem Ort, an dem sie heimlich ihre Zwillinge zur Welt bringen kann, beginnen für Leto Wochen des Herumirrens. Überall stößt sie auf verschlossene Türen und Gesichter – niemand wagt es, sich Heras Zorn auszusetzen. Gepeinigt findet sie schließlich zu einer kleinen Insel in der Ägäis. Apollon wächst dort schnell heran, wenn auch fernab vom Sitz der Götter. Sein Vater Zeus lässt ihm eine Lyra mit sieben Saiten bringen, ein Gespann mit zwei starken Schwänen sowie einen Bogen und Pfeile. Der Musiker und exzellente Bogenschütze Apollon zeigt sich mal sanftmütig, mal grausam. Trotz seiner auffallenden Schönheit hat er kein Glück in der Liebe. Im Auftrag seines Vaters erschafft er das erste Heiligtum in Delphi, in dessen Giebel er die weisen Worte „Erkenne dich selbst“ meißeln lässt. Aus aller Welt strömen die Sterblichen auf den Berg, um das Orakel zu befragen. Doch der junge Apollon zieht immer wieder Zeus' Zorn auf sich, der ihm daraufhin mit der Verbannung in den Tartaros droht …
ARTE Doku
Video
Video
26:00
Im Lauf der Zeit GESCHICHTE Dien Bien Phu - Eine aussichtslose Schlacht, F 2018
Französisch-Indochina, auf dem Gebiet des heutigen Laos, Kambodscha und Vietnam, war seit Ende des 19. Jahrhundert eine französische Kolonie und galt als Perle des französischen Kolonialreichs. Von dort aus importierte Frankreich vor allem Gummi, Reis, Tee und Opium – produziert von Arbeitern mit niedrigem Gehalt. Mit dem Zweiten Weltkrieg änderte sich die Lage, und die vietnamesische Unabhängigkeitsbewegung Viet Minh um den Revolutionär Ho Chi Minh verbündete sich gegen die Kolonialisten und versuchte sie aus dem Land zu vertreiben. An diesem Punkt hätte Frankreich Indochina kampflos die Unabhängigkeit zusprechen können, doch es kam anders: Der französische Generalmajor Leclerc bekam die Aufgabe, die französische Autorität wiederherzustellen und an Indochina festzuhalten. Als er die Lage vor Ort für unhaltbar befand, wollte er Verhandlungen einleiten – doch von höchster Stelle ereilte ihn der Befehl, nicht nachzugeben. Daraufhin entbrannte ein unerbittlicher Krieg, der sich erst 1954 in der blutigen Schlacht um Dien Bien Phu für die Aufständischen und ihre Unabhängigkeit entschied.
ARTE Doku
Video
Video
25:45
Square für Künstler KÜNSTLERPORTRÄT Carte Blanche für Charles Berling, F 2016
Weit entfernt von Bühne und Filmstudio fand Charles Berling in einem Stadtbus einen Menschen aus dem Alltag, der ihn faszinierte: Dominique, sie fährt den Bus der Linie 1. Der französische Schauspieler, Regisseur und Drehbuchautor stellt eine Busfahrerin in Toulouse vor: Dominique ist eine Frau, die in ihrem Leben schon einiges durchgemacht hat. Trotz alledem blieb sie dem Leben und den Menschen immer zugewandt, humorvoll, freundlich und interessiert. Der Künstler porträtiert eine Frau aus dem Volk, mit Herz und Mutterwitz.
Weitere Tage laden
Sender auswählen

Jetzt in der Senderleiste auf klicken.

Gelesen
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Programm nach
Genre filtern
links | rechts
WISCHEN