MDR heute

HR rbb
Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
MDR Doku
Glaubwürdig KIRCHE UND RELIGION
Die Reihe porträtiert Menschen, die sich nach christlichem Leitbild für andere engagieren oder schon Außergewöhnliches durchlebt haben. Begleitet werden sie dabei bei ihrem ganz gewöhnlichen Alltag.
MDR Doku
Die Sorben DOKUMENTATION Ein Volk zwischen Widerstand und Anpassung
Der glückbringende Drache Plon ist nur eine der vielen sorbischen Sagengestalten, genauso wie der Schlangenkönig und der Zauberer Krabat, der seine Künste zum Nutzen der Menschen oder zum Schabernack einsetzt. Erzählt werden diese Geschichten noch heute in der Lausitz, dem Lebensraum der letzten 60.000 Sorben. Einst gründeten sie Leipzig, Meißen oder Grimma. Heute gelten sie neben Friesen und Dänen als nationale Minderheit in Deutschland, haben eine offiziell anerkannte Flagge, eine eigene Hymne und wunderschönen Bräuche. Immer wieder versuchten die Sorben vergeblich, einen eigenen Staat zu gründen oder wenigstens in ihren letzten Siedlungsgebieten um Bautzen und Cottbus eine gewisse Unabhängigkeit zu erhalten: Unter dem letzten sächsischen König versuchte man sie zu germanisieren. Die Nationalsozialisten wollten sie für ihre für ihre Herrenmenschen-Ideologie gewinnen, doch als das nicht gelang, verboten sie alle sorbischen Organisationen und den Gebrauch der Sprache in der Öffentlichkeit. Es war vor allem die Kirchenfeindlichkeit der Nazis, die viele abstieß, so auch Alois Andritzki, geboren 1914 in Radibor, im Dom zu Bautzen zum Priester geweiht. Der engagierte Jugendseelsorger weigerte sich, das sorbische Sprach- und Predigtverbot zu befolgen. Als Kaplan an der Dresdner Hofkirche prangerte er die Verfolgung von Geistlichen und Gläubigen durch die Nationalsozialisten an und kritisierte die Schriften der NS-Ideologen. Er wird verhaftet und schließlich ins KZ Dachau verbracht. Dort wird er 1943 ermordet. Zu Pfingsten 2011 wird er - als erster Sorbe und Sachse - in Dresden selig gesprochen. Die DDR förderte - nach einigem Zögern - die slawische Minderheit: Ein eigenes Nationalensemble entstand, das sorbische Theater erhielt Unterstützung, doch wirklich trauten die Funktionäre den stark im christlichen Glauben verwurzelten Sorben nie. Heute, in der globalisierten Welt, sind es ganz andere Probleme, die den Sorben zu schaffen machen: der Verlust von Heimat durch der Abbaggerung von Dörfern, die auf Braunkohleflözen stehen. Der Film erzählt von der wechselhaften Geschichte des kleinen slawischen Volks am Beispiel einer Familie auf dem Dorf, in der Sprache und Gebräuche über die Generationen lebendig geblieben sind. Und die doch gleichzeitig eine ganz normale sächsische Familie ist: mit den Freuden und Problemen des Alltags in der Bundesrepublik.
MDR Show
Selbstbestimmt - Das Magazin INFOMAGAZIN
MDR Doku
MDR Garten PFLANZEN
Auch wer keinen "grünen Daumen" besitzt, darf ab sofort zu Hacke und Gießkanne greifen. Detaillierte Tipps zu Hecke, Beet und Co. verhelfen nicht nur Hobby-Gärtnern zur eigenen Grünoase.
MDR Doku
Unser Dorf hat Wochenende DOKUMENTATION Körner
MDR Doku
Wildes Deutschland LANDSCHAFTSBILD Der Spreewald
Was in der Natur um uns herum passiert, wird in dieser Reihe beleuchtet. In jeder Folge werden andere Regionen Deutschlands mit ihren Naturreservaten, Landschaften und tierischen Bewohnern vorgestellt.
MDR
MDR aktuell NACHRICHTEN
Hinter den Kulissen geht es wieder heiß her. Denn diese Nachrichtensendung berichtet nicht nur über das Aktuellste aus aller Welt, sondern auch über regionale Themen des MDR-Gebiets.
MDR Film
Die Olsenbande und ihr großer Coup KRIMIKOMÖDIE, DK 1972
Wieder einmal Pech für die Olsenbande, die erst erfolgreich einen Geldtransporter knackt, dann aber im Wettstreit mit einer anderen Gaunertruppe das Geld wieder verliert. Doch so leicht geben der clevere Gentleman-Ganove Egon Olsen und seine beiden Mitstreiter Benny und Kjeld nicht auf.
MDR Doku
Zunft mit Zukunft? MENSCHEN Mühlenbauer
Während bis Anfang der 60er-Jahre noch in vielen Orten das Mehl in Mühlen gemahlen wurde, kam mit der DDR-Planwirtschaft das große Mühlensterben. Gottfried Schumann ist wohl der letzte Mühlenbauer in Sachsen. Sein Betrieb wurde 1878 von Urgroßvater Ernst August gegründet und besteht heute in vierter Generation. Die Firma ist auf die Restaurierung und den Nachbau historischer Mühlen und Wasserräder spezialisiert. Schumanns Vater konnte seinen Beruf noch in einer Dresdner Mühlenbauerschule erlernen. Das Handwerk ist inzwischen so selten, dass es dafür keine Ausbildung mehr gibt. Der Betrieb musste später auf Metallbau umstellen. Mühlen wurden nur noch nebenbei rekonstruiert. Heute ist der Betrieb der Schumanns wieder rentabel. Dank staatlicher Förderung konnte das Unternehmen viele technische Denkmäler, wie den Dorfchemnitzer Eisenhammer liebevoll restaurieren. Bei der jährlichen Wartung legt der Meister immer noch selbst Hand an.
MDR Show
Das Riverboat der Komiker TALKSHOW
Es ist wohl nichts so ansteckend wie lachen. Und unsere Moderatoren und Gäste haben sich in den vergangenen Jahren gern anstecken lassen, wenn ein Comedian oder Kabarettist an Bord des "Riverboats" war. Und gerade auf einem Schiff kann man ja die lustigsten Menschen kennenlernen, wie Bestsellerautor Wladimir Kaminer bei uns bildhaft beschrieb. Legendär der Besuch von Wolfgang Trepper, der sich humorvoll aber auch gnadenlos so manchen Schlagerstar vorknöpfte. Rüdiger Hoffmann sah nach einer Augen-OP nicht nur erschreckend klar, sondern hatte auch Angst, nach der Sendung in sein Leipziger Hotelzimmer zu gehen. Wir nehmen sie mit auf eine wunderbare Schiffsreise durch ein Meer voller Lachtränen.
MDR
MDR aktuell NACHRICHTEN
Hinter den Kulissen geht es wieder heiß her. Denn diese Nachrichtensendung berichtet nicht nur über das Aktuellste aus aller Welt, sondern auch über regionale Themen des MDR-Gebiets.
MDR Show
Böttcher schafft das! UNTERHALTUNG
Seine Wanderung führt Thomas Böttcher diesmal von Weißwasser nach Torgau. In Zeiten der Corona-Krise trifft das sächsische Urgestein interessante Menschen der Region und erfährt dabei auch etwas über ihre aktuellen Nöte und Ängste. So begegnet er beispielsweise einem Spargelbauern, der aus der Corona-Not eine Tugend macht oder das Wildschwein Rudi, das auf einem Reiterhof lebt. Auf einer Wassersportanlage muss er schmerzlich feststellen, dass Wasserskifahren gar nicht so einfach ist. Und erstmals erfüllt Thomas Böttcher auf seiner Wanderung Aufgaben, die ihm Zuschauer gestellt haben: So hilft er, den Bärenstall im Torgauer Schloss Hartenfels auszumisten und muss sich selbst einen Pilgerkrug töpfern.
MDR
MDR aktuell NACHRICHTEN
Hinter den Kulissen geht es wieder heiß her. Denn diese Nachrichtensendung berichtet nicht nur über das Aktuellste aus aller Welt, sondern auch über regionale Themen des MDR-Gebiets.
MDR Doku
Wer war Krabat? Mensch und Mythos DOKUMENTATION
Noch vor Hoyerswerda - in Schwarzkollm - soll sie gestanden haben: die Schwarze Mühle, in der ein satanischer Müller-Meister mit seinem Zauberbuch hauste und arme Wanderburschen in seine Dienste nahm. Ein Todesurteil für die jungen Männer: Um nicht selbst vom Teufel geholt zu werden, opfert der Schwarze Müller jedes Jahr einen der Müllergesellen. Der clevere Krabat heuert in der schwarzen Mühle an, lernt selber Zaubern und besiegt schließlich den bösen Müller. Der faktisch belastbare Hintergrund aller Sagen und Legenden um Krabat ist die Tatsache, dass es einen in den Türkenkriegen kampferprobten Elitesoldaten in der kurfürstlichen Kroaten-Garde gab, einen Reiterobristen mit dem eingedeutschten Namen Johann von Schadowitz. Unter vier sächsischen Kurfürsten diente dieser Kroate - der "verballhornte" Krabat - als Berater und Bodyguard. Aber wie wurde vor 300 Jahren aus dem Söldner der gute Zauberer in der Sage? Und gab es bei Schwarzkollm in der Oberlausitz tatsächlich eine Schwarze Mühle? Konnte Krabat womöglich zaubern oder zumindest die zumeist leseunkundigen Menschen seiner Zeit glauben machen, ein Meister der Schwarzen Kunst zu sein? Eine spannende Folge aus der Reihe "Rätsel, Mythen und Legenden" zeigt, wie verblüffend logisch und zugleich wundersam aus einer wahren Person der sorbische Faust werden konnte.
MDR Doku
Elefant, Tiger & Co. ZOO-DOKU (Folge: 884)
Geschichten aus dem Leipziger Zoo
MDR
MDR aktuell NACHRICHTEN
MDR Serien
In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte KRANKENHAUSSERIE Rette mich (Staffel: 6 Folge: 215), D 2020
Der Ableger der Serie "In aller Freundschaft" dreht sich um den Alltag im Erfurter Johannes-Thal-Klinikum. Die Beziehungen zwischen den Ärzten stehen dabei ebenso im Mittelpunkt wie die Schicksale der Patienten.
MDR Serien
In aller Freundschaft ARZTSERIE Helden und Freunde (Staffel: 21 Folge: 800), D 2018
Die seit 1998 ausgestrahlte Arztserie handelt vom Alltag in der fiktiven Leipziger "Sachsenklinik". Die Beziehungen zwischen den Ärzten stehen dabei ebenso im Mittelpunkt wie die bewegenden Schicksale der Patienten.
MDR
MDR aktuell NACHRICHTEN
Hinter den Kulissen geht es wieder heiß her. Denn diese Nachrichtensendung berichtet nicht nur über das Aktuellste aus aller Welt, sondern auch über regionale Themen des MDR-Gebiets.
MDR
Brisant BOULEVARDMAGAZIN
Seit 1994 berichtet das vom Mitteldeutschen Rundfunk produzierte Boulevardmagazin über Prominente, die neueste Mode aus Paris und der Welt oder aktuelle Geschehnisse in den europäischen Königshäusern.
MDR
Wetter für 3 WETTERBERICHT
Die Wetterschau für Mitteldeutschland
MDR Kids
Unser Sandmännchen GUTE-NACHT-GESCHICHTE
Fuchs und Elster Der Brennesseldieb
MDR
MDR SACHSENSPIEGEL REGIONALMAGAZIN
Topaktuell und stets gut recherchiert gibt es hier das Neueste und Spannendste aus Sachsen zu sehen. Die Beiträge zeigen, wie vielseitig und lebhaft dieses Bundesland tatsächlich ist.
MDR
MDR aktuell NACHRICHTEN
Hinter den Kulissen geht es wieder heiß her. Denn diese Nachrichtensendung berichtet nicht nur über das Aktuellste aus aller Welt, sondern auch über regionale Themen des MDR-Gebiets.
MDR
das MDR-Wetter WETTERBERICHT
Ganz egal ob es regnet, stürmt oder schneit, die Wetterfrösche vom MDR stehen ihnen jederzeit zur Verfügung und lassen Sie wissen, ob Strickpullover und Regenschirm heute im Schrank bleiben dürfen.
MDR Doku
Kripo live RECHT UND KRIMINALITÄT
Auch in Mitteldeutschland gibt es Bösewichte! Denen geht es allerdings schon seit 1992 per TV an den Kragen. Mithilfe der Zuschauer wurden seitdem schon einige Verbrecher dingfest gemacht.
MDR Doku
Schlesien TOURISMUS
Axel Bulthaupt begibt sich in seiner Sendereihe "Sagenhaft" auf eine Reise durch Schlesien. Er erlebt eine Landschaft mit magischen Bildern, wie sie noch nie zu sehen war. Ein Film mit spektakulären Aufnahmen aus der Luft. Er trifft Menschen, die das Land geprägt hat und solche, die das Land prägen. Von Görlitz aus, einer der niederschlesischen Metropolen, geht es mit echtem schlesischen Streuselkuchen über die Grenze nach Schloss Lomnitz in Polen. Dort wartet schon Elisabeth von Küster, die das Schloss zusammen mit ihrem Mann leitet, und das Familienerbe von der Ruine zum heutigen Hotel wieder aufgebaut hat. Schon im 18. Jahrhundert war das Schloss mit seiner großen Parkanlage und das ganze Hirschberger Tal ein Magnet für Künstler und Denker. Caspar David Friedrich war hier und der damalige amerikanische Präsident auch. Auf dem Gestüt Fürstenstein lernt Axel Bulthaupt die Vorzüge der Schlesischen Warmblüter kennen. Zünftig bei einer Ausfahrt mit Gespann. Dafür sind die Tiere besonders geeignet. Weiter geht's in das pulsierende Herz Schlesiens - nach Breslau. Die Jahrhunderthalle mit der damals größten freischwingenden Kuppel ist genauso ein Muss wie das Oder-Quai, die Universität, die Markthalle und die zahlreichen Cafés in der Innenstadt. In der Nähe von Oppeln lernt Axel eine Fußball-verrückte Familie kennen, die sich neben dem runden Leder auch mit Brieftauben beschäftigt. Oberschlesien gehörte einst zu den wichtigsten Industriezentren Europas. Auch heute noch ist das Land von Industrie geprägt und steht damit im Kontrast zur Idylle des übrigen Schlesiens. Katowice ist hier die Hauptstadt. Nikiszowiec war früher ein Arbeiterviertel für die Bergleute der benachbarten Grube, heute zieht das Viertel junge Leute und Künstler an. Ein toller Platz zum Bummeln. Auch in Gleiwitz hat sich eine Menge getan. Aus dem ehemaligen Industriegebiet wird hier ein Naherholungsgebiet mit Marina und Bootsausflügen. Die Gelegenheit, das Land vom Wasser aus zu erkunden, die sich Axel nicht entgehen lässt. Nächstes Ziel auf seiner Reise ist Bad Landeck in der Grafschaft Glatz. Hier steht die Badewanne Schlesiens. Kurbad reiht sich an Kurbad. Goethe war schon hier und Friedrich der Große auch. Egal ob Gicht, Herz oder Lunge, hier gibt es für jedes Leiden die richtige Quelle. Von einer Kurärztin lässt sich Axel Bulthaupt die Besonderheiten des Schlesischen Wassers erklären. Und dazu gibt's natürlich Streuselkuchen. Schlesien: eine sagenhafte Region voller Überraschungen auf dem Wasser, an Land, in den Bergen und in der Luft. Und ein Film voll toller Entdeckungen, mit einzigartigen Bildern und ganz besonderen Menschen.
MDR
MDR aktuell NACHRICHTEN
Hinter den Kulissen geht es wieder heiß her. Denn diese Nachrichtensendung berichtet nicht nur über das Aktuellste aus aller Welt, sondern auch über regionale Themen des MDR-Gebiets.
MDR Show
MDR Zeitreise INFOMAGAZIN Ein Platz namens Heimat
MDR Doku
Die Spur der Ahnen DOKUMENTATION Stalin, Tito und mein Vater
Nach dem Zweiten Weltkrieg spielt ein Rechtsanwalt aus der Lausitz - Georg Rensch - im großen Machtpoker der Supermächte mit. So zumindest vermuten das seine beiden Töchter Ha?ža Winter und Ludmila Biesold. Denn im Nachlass ihres Vaters entdecken sie einen brisanten Politkrimi, der die Geschichte Mitteldeutschlands verändert hätte. 1945 beraten in Moskau die Außenminister der vier Siegermächte über die Zukunft Deutschlands. Noch gibt es kein Ost und West und keine fixierten neuen Grenzen. Für Georg Rentsch eine historische Stunde. Denn die Sorben - seine Landsleute - sind ein Volk ohne eigenen Staat. Der Jurist aus Bautzen will mit Hilfe von Stalin und dem jugoslawischen Staatschef Tito große Gebiete zwischen Elbe und Neiße von Deutschland abtrennen und einen eigenen sorbischen Staat gründen. Nach dem Tod ihres Vaters entdecken seine beiden Töchter Ha?ža und Ludmila brisante Unterlagen, die genau darauf hinweisen. Im Bücherschrank von Georg Rentsch finden sie eine Visitenkarte des jugoslawischen Präsidenten Jozip Broz Tito und einen verstaubten Aktenordner. In kyrillischer Schrift steht darauf geschrieben: Sorbische Republik, Planungskarten für Industrie, Landwirtschaft und Verkehr. Doch der Inhalt der Mappe fehlt. Seitdem beschäftigt die beiden immer wieder die Frage: Hatte ihr Vater ein besonderes Geheimnis und hat das Ganze mit seiner Verhaftung zu tun? Denn 1951 wird Georg Rentsch unter mysteriösen Umständen zu 25 Jahren Haft verurteilt, danach folgen Berufsverbot und Drangsalierungen durch die SED-Diktatur. Hinweise auf die Geheimnisse ihres Vaters lagern vermutlich in Moskau, in den Archiven des KGB. Denn es war die sowjetische Geheimpolizei, die 1950 ihren Vater festnahm. Ha?ža und Ludmila beginnen zu suchen, befragen ehemalige Freunde und Kollegen ihres Vaters. Dann kommen von Historikern die ersten Hinweise: Kurz nach Kriegsende soll tatsächlich ein kleiner Kreis sorbischer Intellektueller einen eigenen Staat geplant haben. Bisher ist das Kapitel der Sorbischen Republik ein nahezu weißer Fleck in der europäischen Geschichtsschreibung, dabei wären etwa zwei Prozent Deutschlands abgetrennt worden und zu einem neuen Staat in Europa geworden. Der Reichtum an Braunkohle hätte möglicherweise den Sorbenstaat zu einer zweiten Schweiz werden lassen. Doch die beiden Töchter von Georg Rentsch sind skeptisch: Sind das alles nur Märchen oder versteckt sich dahinter tatsächlich eine wahre Geschichte? Mit Hilfe deutscher und sorbischer Historiker gehen die beiden auf "Die Spur der Ahnen" und bringen eine tragische Geschichte ans Licht - die Hoffnung auf Freiheit für die slawische Minderheit in Deutschland.
MDR Doku
Die Slawen GESCHICHTE Unsere geheimnisvollen Vorfahren
Vor 1.300 Jahren ist der Osten des heutigen Deutschlands zwischen Elbe und Oder fast menschenleer. Doch dann betreten Fremde aus dem Osten das fruchtbare Land - Slawen. Sie lassen sich im 7. Jahrhundert nach Christus nieder und zählen später zu den letzten Heiden in der Mitte Europas. Wer genau war dieses Volk, das überall in Ost- und Südeuropa Spuren hinterließ? Die Slawen haben eine bis heute geheimnisvolle Geschichte, in der viele Fragen offen sind und viel Raum für Sagen und Mythen bleibt. Sie verteidigen sich gegen mächtige Gegner und prägen das Mittelalter zwischen Elbe und Oder mit ihrer ländlichen Kultur und ihrem Glauben an Naturgötter. Es sind keine Könige und Kaiser, sondern Bauern und Handwerker; sie gründen nie einen eigenen Staat und haben dennoch die heutigen Nationen entscheidend geprägt. Die slawischen Vorfahren haben über die Jahrhunderte zur Entwicklung der Zivilgesellschaften des heutigen Europas beigetragen. Seit dem 7. Jahrhundert nach Christus lassen sich slawische Stämme nachweisen, gibt es Zeugnisse kriegerischer Auseinandersetzungen und heidnischer Gottesanbetungen. Wie haben sich die Slawen ohne feste Landesgrenzen über Jahrhunderte entwickeln, ihre Bräuche, Religionen und Kulturen pflegen und vieles davon letztlich bis heute bewahren können? Die Dokumentation begleitet exemplarisch eine Gruppe von Slawen zwischen Elbe und Oder durch die Jahrhunderte, folgt ihnen in diverse Scharmützel, beobachtet ihre Bräuche und Riten und zeigt ihr Überlebensgeschick und ihren Kampf um eine eigene Identität vor dem Hintergrund großer historischer Umbrüche.
MDR Doku
Der ewige Pilger - Bischof Benno von Meißen DOKUMENTATION
Sachsen im 11. Jahrhundert. Bischof Benno pilgert von Goslar nach Meißen. Er hat von Heinrich IV. den Auftrag bekommen, die Sorben im Osten des Reiches zu christianisieren. Schnell wird er zum beliebten Missionar und bald ranken sich Legenden um seine Taten. Dann aber fällt Benno in Ungnade bei seinem König. Ihm wird vorgeworfen, dass er sich während des Investiturstreits zwischen Papst und König nicht klar auf die Seite Heinrichs stellt. Erst als er im Alter von 70 Jahren zu einem Büßergang nach Italien aufbricht, kann er sich mit seinem König wieder versöhnen. Im biblischen Alter von vermutlich 95 Jahren stirbt Benno. Wenig später kommt es an seinem Grab zu wundersamen Heilungen, sogar Tote sollen dort zum Leben erweckt worden sein. Schließlich wird ihm zu Ehren ein Hochgrab mitten im Meißner Dom erbaut, ein beliebter Wallfahrtsort. Doch in der Reformationszeit sorgt Benno erneut für Aufregung. Während Herzog Georg von Sachsen ihn 1523 zum Heiligen erheben will, wettert Luther in Wittenberg gegen den katholischen Heiligenkult. Wenig später haben die Protestanten in Sachsen gesiegt. Harsche Schritte hallen durch den Dom, Meißel dringen in den Marmorstein von Bennos Grab. Aufgebrachte Soldaten wollen seine Gebeine in die Elbe werfen. Doch so leicht lässt sich der ewige Pilger nicht besiegen. Seine Reliquien sind längst in Sicherheit, werden in Stolpen versteckt und schließlich in einer geheimen Mission im Auftrag des Bayrischen Herzogs Albrecht V. nach München gebracht, wo sie seither in der Frauenkirche ruhen. Doch bis heute genießt der einzige Heilige Sachsens als Patron des Bistums Dresden-Meißen in seiner Heimat enorme Verehrung, und sind die Spuren seines Werkens zu finden. Ihnen folgt der Film nach Hildesheim, Goslar und Meißen, an Orte, an denen Benno gewirkt haben soll. Aufwändig inszenierte Spielszenen erzählen eindrucksvoll von seinem bewegten Leben. Und spektakuläre Flugaufnahmen, die für diesen Film erstmals auch im Innenraum des Meißner Doms zugelassen wurden, liefern bisher ungesehene Perspektiven.
MDR
Wir Slawen in Deutschland REGIONALMAGAZIN (Folge: 1)
Die Geschichte der Lausitz und der Sorben: Wer waren die Vorfahren der Menschen, die heute zwischen Kamenz und Bautzen zu Hause sind? Wie konnte das kleine Volk, das gerade noch 60.000 Menschen zählt, bis heute überleben? Welche Spuren haben die Slawen, die im Mittelalter zwischen Elbe und Oder siedelten, in Deutschland hinterlassen? Kein Forscher hat bislang abschließende Antworten auf die Frage nach Herkunft und Entwicklung der slawischen Bevölkerung geben können. Der Herausforderung, hier eine Lücke zu schließen, stellt sich die Doku-Trilogie: "Wir Slawen in Deutschland". In aufwendigen Spielszenen und fundierten Dokumentarteilen werden erstmals im deutschen Fernsehen Menschen in den Fokus gerückt, die als die "Elbslawen" in die Geschichte eingegangen sind. Historische Umbrüche werden in dramatischen Spannungsbögen erzählt, der Zuschauer erlebt das wechselvolle Schicksal einer Familie über mehrere Jahrhunderte von der Besiedlung des einst menschenleeren Raums zwischen Elbe und Oder bis zur Assimilation und Christianisierung der letzten Heiden, die als Sachsen und Brandenburger fortlebten.
MDR Doku
Wir Slawen in Deutschland DOKUMENTATION (Folge: 2)
Die Geschichte der Lausitz und der Sorben: Wer waren die Vorfahren der Menschen, die heute zwischen Kamenz und Bautzen zu Hause sind? Wie konnte das kleine Volk, das gerade noch 60.000 Menschen zählt, bis heute überleben? Welche Spuren haben die Slawen, die im Mittelalter zwischen Elbe und Oder siedelten, in Deutschland hinterlassen? Kein Forscher hat bislang abschließende Antworten auf die Frage nach Herkunft und Entwicklung der slawischen Bevölkerung geben können. Der Herausforderung, hier eine Lücke zu schließen, stellt sich die Doku-Trilogie: "Wir Slawen in Deutschland". In aufwendigen Spielszenen und fundierten Dokumentarteilen werden erstmals im deutschen Fernsehen Menschen in den Fokus gerückt, die als die "Elbslawen" in die Geschichte eingegangen sind. Historische Umbrüche werden in dramatischen Spannungsbögen erzählt, der Zuschauer erlebt das wechselvolle Schicksal einer Familie über mehrere Jahrhunderte von der Besiedlung des einst menschenleeren Raums zwischen Elbe und Oder bis zur Assimilation und Christianisierung der letzten Heiden, die als Sachsen und Brandenburger fortlebten.
MDR
Wir Slawen in Deutschland REGIONALMAGAZIN (Folge: 3)
Die Geschichte der Lausitz und der Sorben: Wer waren die Vorfahren der Menschen, die heute zwischen Kamenz und Bautzen zu Hause sind? Wie konnte das kleine Volk, das gerade noch 60.000 Menschen zählt, bis heute überleben? Welche Spuren haben die Slawen, die im Mittelalter zwischen Elbe und Oder siedelten, in Deutschland hinterlassen? Kein Forscher hat bislang abschließende Antworten auf die Frage nach Herkunft und Entwicklung der slawischen Bevölkerung geben können. Der Herausforderung, hier eine Lücke zu schließen, stellt sich die Doku-Trilogie: "Wir Slawen in Deutschland". In aufwendigen Spielszenen und fundierten Dokumentarteilen werden erstmals im deutschen Fernsehen Menschen in den Fokus gerückt, die als die "Elbslawen" in die Geschichte eingegangen sind. Historische Umbrüche werden in dramatischen Spannungsbögen erzählt, der Zuschauer erlebt das wechselvolle Schicksal einer Familie über mehrere Jahrhunderte von der Besiedlung des einst menschenleeren Raums zwischen Elbe und Oder bis zur Assimilation und Christianisierung der letzten Heiden, die als Sachsen und Brandenburger fortlebten.
MDR Doku
Kripo live RECHT UND KRIMINALITÄT
Auch in Mitteldeutschland gibt es Bösewichte! Denen geht es allerdings schon seit 1992 per TV an den Kragen. Mithilfe der Zuschauer wurden seitdem schon einige Verbrecher dingfest gemacht.
MDR Doku
Der Einsamkeit zum Trotze GESELLSCHAFT UND SOZIALES
MDR Doku
Elefant, Tiger & Co. Nonstop TIERE
MDR
MDR SACHSENSPIEGEL REGIONALMAGAZIN
Topaktuell und stets gut recherchiert gibt es hier das Neueste und Spannendste aus Sachsen zu sehen. Die Beiträge zeigen, wie vielseitig und lebhaft dieses Bundesland tatsächlich ist.
MDR
MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE REGIONALMAGAZIN
In Sachsen-Anhalt kommt nicht so schnell Langeweile auf. Dies verdeutlichen die Beiträge aus den Rubriken "Wir für Sie", "Sportevent der Woche" oder auch die "Freizeitchecker".
MDR
MDR THÜRINGEN JOURNAL REGIONALMAGAZIN
Alles was die thüringer Bevölkerung interessiert, bewegt oder aufregt, gibt es hier zu sehen. Das Regionalmagazin ist zudem topaktuell und lässt auch Menschen vor Ort zu Wort kommen.
MDR Doku
Unterwegs in Sachsen-Anhalt LAND UND LEUTE Auf dem Altmarkrundkurs - Radtour von Stendal nach Tangerhütte
Mehr laden
Sender auswählen

Jetzt in der Senderleiste auf klicken.

Gelesen
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Sender navigieren
links | rechts
WISCHEN