Serengeti

Serengeti - Der große Aufbruch - Wettlauf ums Leben

HR
Serengeti

Serengeti - Der große Aufbruch - Wettlauf ums Leben

Tiere

Durch das jahrzehntelange Engagement von Prof. Bernhard Grzimek für die Serengeti ist dieser ostafrikanische Nationalpark gerade für das hessische Publikum besonders interessant. Er zählt zu den größten Naturwundern der Erde. Seine großartige, unberührte Landschaft erstreckt sich viele hundert Kilometer von Tansania bis an die nördlichen Ausläufer des Schutzgebietes in Kenia. Alljährlich wiederholt sich in diesem 30.000 Quadratkilometer großen Gebiet ein grandioses Naturereignis: Fast zwei Millionen Antilopen, Büffel, Gazellen, Gnus und Zebras ziehen Hunderte von Kilometern weit auf der Suche nach Nahrung und Wasser durch die schier endlose Savanne, von den Weiten der Ebenen unter den Vulkanen des Kraterhochlandes, über die dornigen Buschländer der zentralen Serengeti bis zu den üppigen Weiden im Norden an der Grenze Kenias im Nationalpark Massai Mara über den Ngorongoro Krater. Sie benutzen immer dieselben Routen und müssen dabei, dem Wechsel von Regen- und Trockenzeiten unterworfen, größte Hindernisse überwinden. Ihnen dicht auf den Fersen sind ihre natürlichen Feinde: Löwen, Leoparden, Geparde und Hyänen. Kaum anderswo auf der Welt bietet der Kampf ums Überleben ein solches Schauspiel wie im Massenzug der Tiere in der Serengeti. Bildgewaltig und berührend - mehr als 50 Jahre nach dem "Oscar"-gekrönten Film "Serengeti darf nicht sterben" von Bernhard Grzimek - bietet der Dokumentarfilm "Serengeti" ein ganz neues, spektakuläres Naturerlebnis. In faszinierenden Bildern und mit atemberaubenden Zeitlupen mit bis zu 2.000 Bildern pro Sekunde haben der erfahrene Tierfilmer Reinhard Radke und seine Kollegen über zwei Jahre das Leben der Bewohner dieses einzigartigen UNESCO-Weltnaturerbes eingefangen. Hardy Krüger jr. führt als Sprecher durch dieses herausragende TV-Ereignis.
HR
Was geht, Hesse?!

Was geht, Hesse?! - Internationale Künstler entdecken Hessen

HR

Das große Hessenquiz

Quizshow Wie gut kennen die Hessen sich in ihrem eigenen Bundesland aus? Wer eine Traumreise gewinnen möchte, muss über Politik, Flora und Fauna, Klatsch und Mundart bestens informiert sein.
HR

HR heute

WDR MDR
Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
HR Doku
Erlebnis Hessen LAND UND LEUTE Kloster ganz anders!
Gnadenthal, das ist ein kleines Dorf zwischen Limburg und Frankfurt, ein ganz normales Dorf auf den ersten Blick - aber die meisten Menschen hier haben sich für ein ungewöhnliches Leben entschieden. Die Kommunität Gnadenthal besteht aus Brüdern, Schwestern und Familien unterschiedlicher christlicher Konfessionen. Sie betreiben eine eigene Landwirtschaft und bieten Stille-Wochenenden und Wander-Einkehrtage für Gäste an. Leben in einem Kloster, in einer religiösen Gemeinschaft - ist das noch zeitgemäß im 21. Jahrhundert? Und wie funktioniert das, wenn Familien und zölibatäre Brüder und Schwestern zusammenleben? Was zeichnet diese besondere Gemeinschaft aus, was hält sie zusammen, wie ist es um den Nachwuchs bestellt? Der Film zeigt die unterschiedlichen Motivationen der Bewohner der Kommunität - Familie, Bruder, Schwester, Künstlerin - und das, was das klösterliche Dorfleben in Gnadenthal für Gäste und Besucher bietet.
HR Doku
Erlebnis Hessen LAND UND LEUTE Unter Klosterschwestern
"Ein Kloster ist ein großer Talentschuppen. Man entdeckt Dinge an sich, von denen man vorher keine Ahnung hatte." Das sagt Schwester Thekla, die erst im Kloster St. Hildegard in Rüdesheim den Beruf der Winzerin erlernte - weil es gebraucht wurde. Zum Kloster gehören ausgedehnte Weinberge, in denen Trauben für den klostereigenen Weiß- und Rotwein geerntet werden. Schwester Thekla wandert auch mit Besuchergruppen durch das Weingut. Der Weinbau ist ebenso wie der Klosterladen, die Goldschmiede oder die Keramikwerkstätten ein eigener Wirtschaftszweig, mit dem das Klosterleben in Rüdesheim finanziert wird. Jede Nonne hat einen eigenen Beruf. Was treibt die Klosterschwestern an? Sind Nonnen noch zeitgemäß? Welche Angebote hat die Abtei St. Hildegard für die Menschen von heute? Seit der Heiligsprechung der Hildegard von Bingen 2012, an der die Forschungen der Nonnen im Rüdesheimer Kloster einen großen Anteil hatten, nimmt die Zahl der Touristen und Wallfahrer auf den Spuren der mittelalterlichen Mystikerin noch zu. Es gibt einen regelrechten Hype rund um die Heilige Hildegard. Trotzdem versuchen die Klosterschwestern in der Abtei St. Hildegard, einen geschützten Rückzugsraum für die eigene Spiritualität zu erhalten - ein Spagat, der die Nonnen jeden Tag von Neuem herausfordert.
HR Doku
Erlebnisreise Rotkäppchenland DOKUMENTATION
Rotkäppchen auf dem Fahrrad, Hessens einzige Waldbachklamm, das Storchendorf Loshausen und die Salatkirmes in Ziegenhain - das sind einige Stationen der Erlebnisreise, die quer durch die Schwalm und das Knüllgebirge in Nordhessen führt. Die beiden Urlaubsregionen haben sich zum Rotkäppchenland zusammengeschlossen. Das "Rotkäppchen" der Brüder Grimm soll hier zu Hause sein, weil die jungen Schwälmer Trachtenträgerinnen traditionell eine rote Kopfbedeckung trugen. Das moderne Rotkäppchen lebt in Willingshausen, einer bekannten Künstlerkolonie, und hilft mit, seine Heimat touristisch zu vermarkten. Ob zum Radfahren auf dem besonders familienfreundlichen Bahnradweg, zum Entspannen am Silbersee, zum Besuch der Bären im Wildpark Knüll oder zum Panzerfahren in einem ehemaligen Tagebaugelände - das Rotkäppchenland ist ein Ausflugsziel, das viel Abwechslung bietet. Manufakturen öffnen ihre Türen und zeigen Besuchern Teppiche oder Stoffe, auf einem Bauernhof wird Rotkäppcheneis produziert, und auch im "Hungrigen Wolf" können Radler und Wanderer "märchenhaft" speisen.
HR Show
Tod! Und dann? GESPRÄCH
Was kommt nach dem Tod? "The great fucking nothing", hat Joachim Fuchsberger einmal geantwortet. Andere klammern sich an die Hoffnung, dass es doch weitergeht. Aber wie und wo? Tod! Und dann? Philipp Engel trifft auf seiner Suche nach Antworten auf spannende Menschen und wilde Theorien. Er besucht eine buddhistische Bestatterin, eine Frau mit Nahtoderfahrung und einen jungen Mann, der sich nach seinem Ableben einfrieren lassen will - in der Hoffnung, in 300 Jahren aufgetaut weiterleben zu können. Auf dem Friedhof schließlich begegnet Philipp Engel Menschen, die nicht an ein Leben nach dem Tod glauben, ihre Verstorbenen aber jeden Tag besuchen, um mit ihnen stundenlang zu reden. Denn die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.
HR Doku
Giraffe, Erdmännchen & Co. XL ZOO-DOKU Gefährliches Hobby der Krustenechsen
Im Kronberger Opel-Zoo versuchen die giftigen Krustenechsen, sich durch den Boden ihres Geheges zu graben. Ihr Pfleger ist ihnen allerdings auf die Schliche gekommen und weiß auch schon, wie er das gefährliche Hobby der Reptilien unterbinden möchte. Unterdessen steht das Luchsweibchen Kaja unter besonderer Beobachtung der Tierärztin. Denn Kaja wurde behandelt, weil sie lahmte. Geht es der Luchsdame Kaja besser? Und wie werden die Krustenechsen daran gehindert, den Boden ihres Geheges aufzukratzen?
HR Show
Ostersinfonie KLASSISCHE MUSIK
Aufbruch in die Romantik: Das hr-Sinfonieorchester spielt Werke von Beethoven und Schubert Ludwig van Beethoven: Klavierkonzert Nr. 4 G-Dur (Dirigent: Andrés Orozco-Estrada, Solist: Javier Perianes) Franz Schubert: Sinfonie Nr. 8 C-Dur "Die Große" (Dirigent: Andrés Orozco-Estrada)
HR Doku
Die geheimnisvollsten Orte in Hessen DOKUMENTATION
Burg Frankenstein oder die Gruft des Kurfürsten in der Kasseler Löwenburg, der Hexenturm in Marburg oder die Gerichtsstätte von Beerfelden, der Wolkenbruch bei Trendelburg oder das Felsenmeer im Odenwald - so mancher Ort in Hessen ist geheimnisvoll. Ob Spukgeschichte oder realer Hintergrund, Gruselmärchen oder historische Tatsache - von den Kasseler Skelettfunden über das Rheingauer Gebück bis zum unsichtbaren Heer des Rodensteiner im Odenwald: Hessen hat eine sehr bekannte schaurige Seite, zu finden an historischen Orten, bei erstaunlichen Naturphänomenen oder in seltsamen Bräuchen. Die Zuschauer haben darüber abgestimmt, welche Orte sie für ganz besonders geheimnisvoll oder gruselig halten. Die Sendung stellt die 40 Favoriten und ihre Geschichten vor. Hessische Prominente wie die Moderatoren Barbara Siehl und Roberto Cappelluti, der Kabarettist Michael Quast, die Lottofee Franziska Reichenbacher, die Schauspielerin Anke Sevenich oder der hr-Spezialist für geheimnisvolle Orte, Gerd Bauer, kommentieren das Ranking.
HR Doku
Hessen von unten DOKUMENTATION
Faszinierende Abenteuer unter der Erde: Der Film erkundet Höhlen, Stollen und Bunker, von Korbach über Dillenburg bis nach Frankfurt und Heringen. Expeditionen, Ausflüge und Überraschungen auf unbekanntem Terrain: in Goldminen, Bergwerken zum Tauchen, Industrie unter Tage, Jugendstil-Architektur in der Erde und historischen Wehranlagen. Ein Muss für Neugierige, Aktive und Heimatverbundene: die Schätze, die verborgen unter Hessens Erde liegen.
HR Doku
Erlebnisreise auf dem Habichtswaldsteig TOURISMUS
Vulkankegel, Wiesen, Wälder, Burgen mit beeindruckenden Fernblicken, urige Waldgaststätten - der 85 Kilometer lange Habichtswaldsteig in Nordhessen ist landschaftlich reizvoll und reich an Sehenswürdigkeiten Die höchste ist sicher der Kasseler Herkules, an dessen Füßen der Premiumwanderweg vorbeiführt - hinunter ins Firnsbachtal, wo das "Herbsthäuschen" sommers wie winters Wanderer kulinarisch verwöhnt. Auch die vier Wanderer, die die Strecke für die hr-Doku laufen, freuen sich über eine Pause. Dann geht es weiter über die Schauenburg, den Falkenstein, die Weidelsburg bis zur Burg Waldeck. Die bietet nicht nur einen unglaublichen Ausblick über den Edersee, sondern auch Einblicke in den einstigen Kerker der Burg. Wanderführer Daniel von Trausnitz hat diesmal auch tierische Begegnungen organisiert, mit Islandpferden auf dem Friedrichstein, Greifvögeln am Edersee oder in der Hummelwerkstatt in Naumburg. Getestet werden auch ungewöhnliche Übernachtungsmöglichkeiten, etwa in einer Zeltlodge. Wanderspaß garantiert - am Habichtswaldsteig.
HR Doku
Vom Glück, ein Frankfurter zu sein DOKUMENTATION Neubeginn und Aufbruch (Folge: 1)
Frankfurt am Main macht an, haut um, stößt ab. Nirgends ist es so hässlich und zugleich so schön, so verdreckt und so blank poliert, so dörflich und so großstädtisch. Auf kleinstem Raum existieren Fachwerkhäuschen neben Wolkenkratzern, abgerissene Bettler neben beschlipsten Bankangestellten, Straßenkämpfer neben Spekulanten und 180 verschiedene Nationalitäten neben stoffelig knorzigen Frankfurtern. All dies hat auch noch Tradition. Die Filmautorin Simone Jung hat grandiose Bilder dieser Stadt versammelt. Sie mischt Heutiges mit überraschenden Funden aus Archiven und zeigt, wie die kleine Metropole über die Jahrzehnte unablässig ihr Gesicht wandelt. Vor siebzig Jahren war die Innenstadt nur Schutt und Asche. Wie sollte Frankfurt aus den Trümmern neu entstehen? Sollte das bisschen, was noch da war, erhalten werden? Oder baut man eine völlig neue Stadt auf? Eine schwere Aufgabe, aber auch eine ungeheure Chance zu gestalten. Simone Jung lässt Menschen erzählen, die diese Chance genutzt und ihr Frankfurt geprägt haben. Der ehemalige Stadtkämmerer Ernst Gerhardt erinnert sich noch gut an den Streit um die Restauration der Altstadt. Die meisten wollten nach vorn blicken - etwas ganz Neues, Modernes sollte entstehen. Als könnte man mit dem Abriss alter Häuser auch die lästige Vergangenheit loswerden. Erst die nächste Generation, darunter der heutige "Tigerpalast"-Direktor Johnny Klinke, revoltierte gegen Schweigen und Vergessen. Die Revolte wirkte nach - und rettete viele vom Abriss bedrohte Bürgerhäuser im Frankfurter Westend. Auch die waschechte Frankfurterin Gisela Paul, deren heutiges Geschäft die Grüne Soße auf dem Kaisermarkt ist, demonstrierte damals mit. Stadtplaner Albert Speer empörte sich ebenfalls, und er berichtet von den Lehren, die man aus Siedlungsprojekten wie der Nordweststadt zog. Den ideologischen Streit darum, wie historische Orte gestaltet werden sollen, gibt es bis heute. "Knusperhäuschen" nennt süffisant lächelnd der ehemalige Kulturdezernent und Erfinder des Museumsufers Hilmar Hoffmann den gegenwärtigen Altstadtnachbau. Der Film führt auch ins Ostend, einst eher die Schmuddelecke der Stadt und heute zu einer der teuersten Wohngegenden Frankfurts geworden durch das neue Hochhaus der Europäischen Zentralbank. Viel früher schon hatte den Immobilien-Unternehmer Ardi Goldmann das Ostend fasziniert. Es sei "wie ein hässliches Entlein", dessen Schönheit erst entdeckt werden müsse. Simone Jung erzählt 70 Jahre Frankfurter Geschichte höchst lebendig aus der Perspektive jener, die hier geboren und aufgewachsen sind, die hier zugezogen sind und arbeiten. Sie alle haben an den vielen verschiedenen Facetten Frankfurts mitgeplant und mitgebaut. Ein Porträt von Häusern und Menschen im Wandel der Stadt.
HR Doku
Erlebnis Hessen LAND UND LEUTE Frankfurts Eschenheimer Tor - Pulsierend, überraschend, angesagt
Das "Eschenheimer Tor" ist einer der verkehrsreichsten Plätze in Frankfurt. Am mittelalterlichen Stadttor, das dem Platz seinen Namen gegeben hat, fahren Tag für Tag 40.000 Autos vorbei. Und doch gibt es zwischen Blechlawinen auch überraschende Idylle, urbane Besonderheiten und erstaunlich viel Genuss. Hier wird gearbeitet, gelebt, gefeiert. Hier übernachten Jugendliche im Freien vor einem Sneaker Shop, um am nächsten Tag Schuhe zu kaufen; Banker treffen sich auf einen Feierabenddrink; im "Nahzaubertheater" lässt sich der Magier auf engstem Raum von seinen Gästen auf die Finger schauen, und im Imbiss bekommen Nachtschwärmer auch noch um 4 Uhr einen frisch gemachten Hamburger. Was ist es, das diesen auf den ersten Blick unwirtlichen Platz so anziehend macht? Das Team von "Erlebnis Hessen" war von morgens bis in die Nacht hinein unterwegs, um das herauszufinden.
HR Doku
So geht Heimat GESELLSCHAFT UND SOZIALES (Folge: 1)
Wie verändert sich Heimat? Wie wird sie "neu" gestaltet? Auf der Suche nach Antworten trifft Jens Kölker Menschen, die mit Ideen und Unternehmungslust etwas in ihrer Heimat bewegt haben und immer noch bewegen. Einer von ihnen ist der "Vulkanbäcker" Joachim Haas aus Grebenhain, der mehrere kleine Bäckereien und Cafés im Vogelsberg eröffnet hat. Er schuf damit Arbeits- und Ausbildungsplätze in einer Region, aus der in den vergangenen Jahren immer mehr Menschen abgewandert sind. Anna Arnold bringt mit der Initiative "Essbares Darmstadt" Nachbarn in Gemeinschaftsbeeten zum Gärtnern und zum bunten Miteinander zusammen. Roswitha Bruggaier und Diez Eichler sind noch einen anderen Weg gegangen. Sie haben das alte Pfarrhaus in Windecken gekauft und saniert. So sind sie nichts ahnend im Mittelpunkt der Gemeinde gelandet. Fritz Dänner hat mit viel Engagement die Entstehung des Premiumwanderweges "Spessartbogen" vorangetrieben, und Janis Como gab sein Studium auf, um gemeinsam mit zwei Freunden das Restaurant seiner Eltern wiederzubeleben. Ganz unterschiedliche Wege, Heimat zu verändern und sie zu einem Ort zu machen, an dem sich auch in Zukunft gut leben und arbeiten lässt.
HR Doku
Was geht, Hesse?! LAND UND LEUTE Internationale Künstler entdecken Hessen (Folge: 2)
Drei Entertainer mit ausländischen Wurzeln auf Challenge-Tour durch Hessen: Motsi Mabuse, Gayle Tufts und Cüneyt Akan. Auf die Tanz-Jurorin Motsi Mabuse warten zwei harte Aufgaben in Rüdesheim. In einem Weinkeller tritt die Südafrikanerin im Segway-Biathlon gegen die hessische Biathlon-Junioren-Meisterin Georgy Langer an. Danach muss Motsi als Stadtführerin Touristen durch Rüdesheim führen, ohne sich anmerken zu lassen, dass sie in Wirklichkeit keine Ahnung hat. Was sie dabei ebenfalls nicht weiß: Die Touristen sind allesamt Rüdesheimer Stadtführer. Die amerikanische Entertainerin Gayle Tufts zeigt ihr Berlin, in dem sie seit über 25 Jahren lebt. Nachdem wir ihre Musical-Kollegen und ihre beste Freundin kennen gelernt haben, zeigen wir ihr das hessische Berlin mit den Stationen Rheingau-Viertel, Grab der Brüder Grimm und der Hessischen Landesvertretung. In dieser diskutiert sie mit den beiden hessischen Bundestagsabgeordneten Sabine Leidig und Michael Brand über die aktuelle amerikanische und europäische Politik. Am Abend muss sie beim Hessen-Stammtisch einen Stand-up mit einer ganz besonderen Zusatzaufgabe darbieten. Der deutsch-türkische Comedian Cüneyt Akan trifft auf einen verrückten Hessen mit einer großen Leidenschaft für Geschwindigkeit. Der Groß-Gerauer Dirk Auer gibt als seine Hobbys "Wolkenkratzer herunter skaten", "auf Flugzeugen skaten" und "Geschwindigkeitsrekorde brechen" an. Traut sich Cüneyt auf das Bobby Car mit Raketenantrieb? "Was geht, Hesse?!" ist ein unterhaltsamer Clash der Kulturen. Die dreiteilige Doku begleitet drei Künstler mit Migrationshintergrund, die in Deutschland oder sogar in Hessen zu Hause sind, bei individuellen Herausforderungen und in ihrem persönlichen Umfeld. Wie denken die drei über Hessen, Deutschland und seine Traditionen? Schaffen sie die Challenges? Schaffen sie Heimat?
HR
hessenschau REGIONALMAGAZIN
Was ist los in Hessen? Die Sendung berichtet in informativen Beiträgen über das aktuelle Tagesgeschehen in den Bereichen Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport.
HR
hessenschauwetter WETTERBERICHT
Regenschirm oder Sonnencreme? Die Wetterexperten des Hessischen Rundfunks präsentieren anhand übersichtlicher Grafiken die Prognosen und Trends für die kommenden Tage.
HR
Tagesschau NACHRICHTEN
Als eine der ältesten noch bestehenden Nachrichtensendungen im deutschen Fernsehen wird das Magazin bereits seit Dezember 1952 ausgestrahlt. Berichtet wird über das aktuelle Geschehen im In- und Ausland.
HR Doku
Serengeti TIERE Der große Aufbruch - Wettlauf ums Leben
Durch das jahrzehntelange Engagement von Prof. Bernhard Grzimek für die Serengeti ist dieser ostafrikanische Nationalpark gerade für das hessische Publikum besonders interessant. Er zählt zu den größten Naturwundern der Erde. Seine großartige, unberührte Landschaft erstreckt sich viele hundert Kilometer von Tansania bis an die nördlichen Ausläufer des Schutzgebietes in Kenia. Alljährlich wiederholt sich in diesem 30.000 Quadratkilometer großen Gebiet ein grandioses Naturereignis: Fast zwei Millionen Antilopen, Büffel, Gazellen, Gnus und Zebras ziehen Hunderte von Kilometern weit auf der Suche nach Nahrung und Wasser durch die schier endlose Savanne, von den Weiten der Ebenen unter den Vulkanen des Kraterhochlandes, über die dornigen Buschländer der zentralen Serengeti bis zu den üppigen Weiden im Norden an der Grenze Kenias im Nationalpark Massai Mara über den Ngorongoro Krater. Sie benutzen immer dieselben Routen und müssen dabei, dem Wechsel von Regen- und Trockenzeiten unterworfen, größte Hindernisse überwinden. Ihnen dicht auf den Fersen sind ihre natürlichen Feinde: Löwen, Leoparden, Geparde und Hyänen. Kaum anderswo auf der Welt bietet der Kampf ums Überleben ein solches Schauspiel wie im Massenzug der Tiere in der Serengeti. Bildgewaltig und berührend - mehr als 50 Jahre nach dem "Oscar"-gekrönten Film "Serengeti darf nicht sterben" von Bernhard Grzimek - bietet der Dokumentarfilm "Serengeti" ein ganz neues, spektakuläres Naturerlebnis. In faszinierenden Bildern und mit atemberaubenden Zeitlupen mit bis zu 2.000 Bildern pro Sekunde haben der erfahrene Tierfilmer Reinhard Radke und seine Kollegen über zwei Jahre das Leben der Bewohner dieses einzigartigen UNESCO-Weltnaturerbes eingefangen. Hardy Krüger jr. führt als Sprecher durch dieses herausragende TV-Ereignis.
22.04.
Serengeti TIERE Der große Aufbruch - Wettlauf ums Leben
HR Sport
Sportschau Bundesliga FUßBALL
- Fußball Bundesliga, Sonntagsspiele 30. Spieltag: - SC Freiburg - Borussia Dortmund - Hertha BSC Berlin - Hannover 96
HR Sport
heimspiel! Bundesliga FUßBALL
Wie der Titel des Magazins schon sagt, dreht sich hier alles um die aktuellen Bundesliga-Spiele mit Zusammenfassungen der Partien und den wichtigsten Hintergrundinformationen.
HR Show
Das große Hessenquiz QUIZSHOW
Wie gut kennen die Hessen sich in ihrem eigenen Bundesland aus? Wer eine Traumreise gewinnen möchte, muss über Politik, Flora und Fauna, Klatsch und Mundart bestens informiert sein.
HR Show
Dings vom Dach RATESPIEL
Die Rateshow um rätselhafte Gegenstände
22.04.
Dings vom Dach RATESPIEL
HR Show
strassen stars QUIZSHOW
Comedy-Quiz rund um Menschenkenntnis zum Mitraten strassen stars: Nadine (Mainz), Michael (Fritzlar), Sören (Reinheim)
22.04.
strassen stars QUIZSHOW
HR Show
Ich trage einen großen Namen RATESPIEL
Ein Ratespiel mit Nachfahren berühmter Persönlichkeiten
HR Show
Das große Hessenquiz QUIZSHOW
Wie gut kennen die Hessen sich in ihrem eigenen Bundesland aus? Wer eine Traumreise gewinnen möchte, muss über Politik, Flora und Fauna, Klatsch und Mundart bestens informiert sein.
HR Show
Dings vom Dach (Wh.) RATESPIEL
Die Rateshow um rätselhafte Gegenstände
HR Show
strassen stars (Wh.) QUIZSHOW
Comedy-Quiz rund um Menschenkenntnis zum Mitraten strassen stars: Nadine (Mainz), Michael (Fritzlar), Sören (Reinheim)
HR Doku
Serengeti (Wh.) TIERE Der große Aufbruch - Wettlauf ums Leben
Durch das jahrzehntelange Engagement von Prof. Bernhard Grzimek für die Serengeti ist dieser ostafrikanische Nationalpark gerade für das hessische Publikum besonders interessant. Er zählt zu den größten Naturwundern der Erde. Seine großartige, unberührte Landschaft erstreckt sich viele hundert Kilometer von Tansania bis an die nördlichen Ausläufer des Schutzgebietes in Kenia. Alljährlich wiederholt sich in diesem 30.000 Quadratkilometer großen Gebiet ein grandioses Naturereignis: Fast zwei Millionen Antilopen, Büffel, Gazellen, Gnus und Zebras ziehen Hunderte von Kilometern weit auf der Suche nach Nahrung und Wasser durch die schier endlose Savanne, von den Weiten der Ebenen unter den Vulkanen des Kraterhochlandes, über die dornigen Buschländer der zentralen Serengeti bis zu den üppigen Weiden im Norden an der Grenze Kenias im Nationalpark Massai Mara über den Ngorongoro Krater. Sie benutzen immer dieselben Routen und müssen dabei, dem Wechsel von Regen- und Trockenzeiten unterworfen, größte Hindernisse überwinden. Ihnen dicht auf den Fersen sind ihre natürlichen Feinde: Löwen, Leoparden, Geparde und Hyänen. Kaum anderswo auf der Welt bietet der Kampf ums Überleben ein solches Schauspiel wie im Massenzug der Tiere in der Serengeti. Bildgewaltig und berührend - mehr als 50 Jahre nach dem "Oscar"-gekrönten Film "Serengeti darf nicht sterben" von Bernhard Grzimek - bietet der Dokumentarfilm "Serengeti" ein ganz neues, spektakuläres Naturerlebnis. In faszinierenden Bildern und mit atemberaubenden Zeitlupen mit bis zu 2.000 Bildern pro Sekunde haben der erfahrene Tierfilmer Reinhard Radke und seine Kollegen über zwei Jahre das Leben der Bewohner dieses einzigartigen UNESCO-Weltnaturerbes eingefangen. Hardy Krüger jr. führt als Sprecher durch dieses herausragende TV-Ereignis.
HR Show
Feine Osterrezepte ESSEN UND TRINKEN
Zu einem gelungenen Osterfest gehören auch leckere Speisen und ein Osterbrot. Die Sendung zeigt feine Rezepte aus ganz Hessen.
HR Doku
Erlebnisreise auf dem Habichtswaldsteig TOURISMUS
Vulkankegel, Wiesen, Wälder, Burgen mit beeindruckenden Fernblicken, urige Waldgaststätten - der 85 Kilometer lange Habichtswaldsteig in Nordhessen ist landschaftlich reizvoll und reich an Sehenswürdigkeiten Die höchste ist sicher der Kasseler Herkules, an dessen Füßen der Premiumwanderweg vorbeiführt - hinunter ins Firnsbachtal, wo das "Herbsthäuschen" sommers wie winters Wanderer kulinarisch verwöhnt. Auch die vier Wanderer, die die Strecke für die hr-Doku laufen, freuen sich über eine Pause. Dann geht es weiter über die Schauenburg, den Falkenstein, die Weidelsburg bis zur Burg Waldeck. Die bietet nicht nur einen unglaublichen Ausblick über den Edersee, sondern auch Einblicke in den einstigen Kerker der Burg. Wanderführer Daniel von Trausnitz hat diesmal auch tierische Begegnungen organisiert, mit Islandpferden auf dem Friedrichstein, Greifvögeln am Edersee oder in der Hummelwerkstatt in Naumburg. Getestet werden auch ungewöhnliche Übernachtungsmöglichkeiten, etwa in einer Zeltlodge. Wanderspaß garantiert - am Habichtswaldsteig.
Mehr laden
Sender auswählen

Jetzt in der Senderleiste auf klicken.

Gelesen
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Sender navigieren
links | rechts
WISCHEN